Netflix eröffnet deutsche Niederlassung

23.05.2019, 16:00 Uhr, PMa

Weil der Streaming-Riese immer mehr deutsche Eigenproduktionen im Repertoire hat, wird das für die Bundesrepublik zuständige Netflix-Team bald nach Deutschland umziehen.


Noch diesen Monat startet nach "Dark" und "Dogs of Berlin" mit "How to Sell Drugs Online (Fast)" die nächste Netflix-Eigenproduktion aus Deutschland. Außerdem werden derzeit mit "Betonrausch", "Isi & Ossi" und "Freaks" drei Netflix-Filme in der Bundesrepublik und zwei Miniserien (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) produziert. Grund genug für den Streamingdienst, einen Standort in Berlin zu eröffnen.


Wie das Branchenmagazin "Horizont" berichtet, soll das Deutschland-Team, das bisher von Amsterdam aus arbeitet, im Herbst in die Hauptstadt des Nachbarlandes umziehen. Damit zieht Deutschland mit Großbritannien, Spanien und Frankreich gleich, die zuvor ein eigenes Netflix-Büro bekommen haben.

In Berlin beheimatet sind dann die Netflix-Teams für Produktionsmanagement, Marketing und PR, sowie die Verantwortlichen für die Eigen- und Koproduktionen und den Lizenzeinkauf. Zuvor müsse man aber erst noch eine geeignete Location finden, heißt es weiter.

Noch in diesem Jahr startet übrigens das Hip-Hop-Drama "Skylines", "Die Welle" und der kürzlich angekündigte Weihnachtsmehrteiler "Zeit der Geheimnisse" - alles deutsche Netflix-Produktionen. 2020 reihen sich die Science Fiction-Serie "Tribes of Europe", die historische Serie "Die Barbaren", "Biohackers" und "1899" von den "Dark"-Schöpfern in die Aufzählung ein.

  • Gefällt mir