Netflix hat sich für deutsche Serie entschieden

19.02.2016, 10:40 Uhr, kw

Nicht nur Video-on-Demand-Anbieter Amazon Prime Video will mit Matthias Schweighöfer eine Serie für den deutschen Markt produzieren. Auch Netflix hat eine Serie für Deutschland angekündigt. Nun hat sich der Streamingdienst für ein Projekt entschieden.


Mit eigenproduzierten Serien holen sich Video-on-Demand- sowie Streamingdienste exklusiven Content ins Angebot, mit dem sie Nutzer an sich binden wollen. Nun wollen die großen Player Amazon Prime Video und Netflix nicht nur den internationalen Markt bedienen, sondern auch für Deutschland eigene Serien produzieren. Amazon kündigte letzte Woche an, mit Kinostar Matthias Schweighöfer in Serie zu gehen. Nun schreiten auch die Planungen der Konkurrenz von Netflix weiter voran.


Dass auch Netflix ein eigenes Projekt für den deutschen Markt in Planung hat, hatte Netflix-Chef Reed Hastings schon bekannt gegeben. Inzwischen soll sich der Streaming-Anbieter entschieden und den Auftrag vergeben haben. Wie "Blickpunkt Film" berichtet, sollen die Produzenten Max Wiedemann und Quirin Berg den Netflix-Zuschlag erhalten haben. Mit ihrer Filmproduktionsfirma Wiedemann & Berg Filmproduktion brachten die beiden unter anderem "Das Leben der Anderen", "Männerherzen" und "Friendship!" auf die Kinoleinwand. Fürs Fernsehen produzierten sie in einem Joint-Venture mit der Endemol-Gruppe unter anderem Folgen für den "Tatort", auch die NSU-Triologie für die ARD liegt aktuell in ihren Händen.
 
Regie bei dem Netflix-Projekt führen soll laut "Blickpunkt Film" Baran bo Odar, mit dem Wiedemann und Berg zuletzt bei "Who Am I" zusammengearbeitet hatten. Eine offizielle Bestätigung für den Produktionsauftrag soll noch nicht vorliegen. Fest steht bisher, dass Netflix seine Entscheidung nach einem Pitch, an dem sich 70 Produzenten aus Deutschland beteiligt hatten, getroffen haben soll.

  • Gefällt mir