Netflix stellt eigenes Original "Marco Polo" ein

13.12.2016, 16:48 Uhr, buhl

Nach nur zwei Staffeln hat Netflix die Geduld mit seiner Eigenproduktion "Marco Polo" verloren und die ambitionierte und kostspielige Abenteuerserie eingestellt.


Im Kampf der Streamingdienste sind exklusive Eigenproduktionen die wertvollste Währung. So hat Netflix bereits angekündigt, in den kommenden Jahren die Hälfte seiner Inhalte aus Eigenproduktionen zu bestreiten. Allerdings erfüllen auch diese nicht immer die Erwartungen, weshalb das US-Unternehmen nun die Serie "Marco Polo" einstellt, wie das Portal Variety berichtet.


Die 2014 gestartete Serie brachte es nur auf zwei Staffeln, in denen die Geschichte des bekannten Abenteurers Marco Polo und seines Gegenspielers Kublai Khan in aufwendiger Art und Weise erzählt wurde. Die ambitionierte Serie gehörte auch zu den kostspieligsten Produktionen von Netflix. Allein die erste Staffel verschlang laut Variety 90 Millionen US-Dollar.

  • Gefällt mir