Neue 4K Ultra HD Projektoren: Optoma sorgt für mehr Licht

06.11.2018, 10:47 Uhr, PMa/tk

Optoma bringt mehr Licht ins Dunkel. Das verspricht der Hersteller zumindest denjenigen, die einen der beiden neuen 4K Ultra HD Projektoren "4K550" oder "4K550ST" erstehen.


Optoma hat zwei Neuzugänge in den Reihen seiner Projektoren aufgenommen. Der "4K550" und der "4K550ST" überzeugen, laut Hersteller, besonders durch ihre hohe Lichtleistung im professionellen Bereich.

Der neue 4K Ultra HD Projektor 4K550 von Optoma.


So verfügen sie über eine Helligkeit von 5000 bzw. 4500 Lumen. Mit einem Kurzdistanzobjektiv kann der "4K550ST2 mit knapp einem Meter Entfernung zur Leinwand ein 4K-Bild von 100 Zoll projizieren. Die DLP Single-Chip Technologie von Texas Instruments sorgt dabei für Bilder mit über 8 Millionen Pixeln. 
 
Gedacht sind die Projektoren für den Gebrauch in Meeting Räumen, Business Bereich sowie für Architekturzeichnungen, bei denen hellere Bilder in höhere Qualität und mit mehr Details erforderlich sind.  
 
Neben der 4K UHD Auflösung, sind beide Modelle High Dynamic Range (HDR) kompatibel und unterstützen Inhalte von 4K Streaming bis hin zu Spielekonsolen.  
 
Der "4K550" ist darüber hinaus mit einem Zoombereich von 1,6 ausgestattet. Beide Modelle verfügen über vertikalem Lens Shift. RS-232C- und LAN-Konnektivität ermöglichen eine Integration und Steuerung über Industriestandards wie Crestron, IP Link, AMX und PJ-Link.
 
Die Optoma-Modelle sind ab sofort für 3.599 Euro brutto ("4K550") und 4.799 Euro brutto ("4K550ST") im Handel erhältlich (UVP).

  • Gefällt mir