Neue DVB-T2-HD-Welle in Lüneburger Heide, Wendland und Uelzen

09.05.2019, 17:15 Uhr, PMa

Noch im Mai erfolgt der weitere DVB-T2-HD-Ausbau in Niedersachsen. In einer der Regionen könnten für den Empfang Anpassungen nötig sein.


Am 22. Mai fällt der Startschuss für die nächste DVB-T2-Ausbauphase in Teilen Niedersachsens. Betroffen sind die Regionen Lüneburger Heide, Wendland und Uelzen.


Zehn öffentlich-rechtliche Programme sind in den Regionen in HD-Qualität über Dach-, Zimmer- oder Außenantenne zu empfangbar. Vom Standort Visselhövede werden zusätzlich die Programme des ZDF angeboten. Dazu gehören ZDF, ZDFneo, ZDFinfo, 3sat und KiKA. Wie der NDR mitteilt, müssen Zuschauerinnen und Zuschauer im Raum Uelzen gegebenenfalls ihre Antenne anpassen.

Der Grund dafür: Die Ausstrahlung von DVB-T2 HD erfolgt ab dem 22. Mai vom Standort Uelzen-Stadt anstelle von Uelzen-Sprakensehl. Darüber hinaus ist beim Kauf eines neuen Empfangsgeräts ist darauf zu achten, dass es den HEVC/H.265 Codec unterstützt. Geräte mit dem grünen DVB-T2-HD-Logo oder einem Freenet-TV-Logo sind für den Empfang geeignet.

Die öffentlich-rechtlichen Programme werden kostenlos und unverschlüsselt verbreitet.

  • Gefällt mir