Neue Hoffnung: Mondia Media will deutsches Hulu realisieren

10.09.2012, 11:53 Uhr, fm

Eine deutsche Variante der US-amerikanischen Video-Plattform Hulu könnte in naher Zukunft doch noch Realität werden. Denn nach dem Scheitern der Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 will nun der Digital-Entertainmet-Provider Mondia Media das deutsche Hulu realisieren - und das bereits bis Ende des Jahres.


Was den beiden privaten Medienkonzernen RTL und ProSiebenSat.1 nicht gelang, soll nun dem Digital-Entertainment-Provider Mondia Media glücken: eine deutsche Version der US-amerikanischen Video-Plattform Hulu. Die Pläne des in Hamburg ansässigen Unternehmens sind zumindest ambitioniert, denn wie Mondia Media am Montag bekannt gab, will der Digital-Entertainment-Provider das Projekt einer senderübergreifenden On-Demand-Videoplattform  noch bis Ende des Jahres realisieren.


Welche TV-Sender sich an dem Projekt beteiligen wollen, ist bisher nicht bekannt. Prinzipiell sind jedoch alle Sender, sowohl die privaten wie auch die öffentlich-rechtlichen, dazu aufgerufen, sich an dem Vorhaben zu beteiligen, wie Mondia-Media-Geschäftsführer Volker Glaeser betonte. Mondia Media ist keineswegs das erste Unternehmen, das sich an einem deutschen Hulu versucht. Erst vergangene Woche waren die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 mit einem entsprechenden Gemeinschaftsprojekt vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht gescheitert.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir