Neue IPTV-Plattform von BrightBlue

12.06.2018, 12:51 Uhr, jrk

Das neu gegründete Unternehmen "BrightBlue" präsentiert eine IPTV-Plattform, die einen neuen Standard in der Branche etablieren soll. Das auf der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser basierende Unternehmen unterbreitet eine breitbandoptimierte IPTV-Lösung.


Das White-Label-Produkt ermöglicht Telekommunikationsunternehmen, die ihren Kunden ein eigenes oder optimiertes TV-Produkt anbieten möchten, eine maßgeschneiderte IPTV-Lösung. Damit soll ein neuer technischer Standard etabliert werden.


Die BrightBlue-Plattform ist modular und somit hochkompatibel und multifunktional. Sie bietet hochaufgelöstes und flüssiges TV-Streaming auch in 4K-Qualität. Neben dem breiten Portfolio an TV-Sendern (Free-TV, Pay-TV, Pay-Per-View – inklusive internationaler TV-Sender) sollen umfangreiche Features wie etwa Aufnahme-, Timeshiftfunktion und Replay-TV für ein hochqualitatives Unterhaltungserlebnis sorgen.

Uwe Nickl, CEO von Deutsche Glasfaser: "Das modulare IPTV-Produkt von BrightBlue ist auf mittelständische und kleinere Telekommunikationsunternehmen zugeschnitten, die nicht auf die teuren Gesamtpakete der großen Anbieter angewiesen sein wollen. Es ist ein hochmodernes State-of-the-Art-Produkt, das über zwölf Jahre Entwicklungszeit und entsprechende Investitionen erfordert hat. Diesen Aufwand will BrightBlue mit ihren individuellen IPTV-Angeboten nun anderen Telekommunikationsunternehmen ersparen."

  • Gefällt mir