Neue RTL-Sitcom: Jochen Busse feiert Comeback

26.01.2017, 16:51 Uhr, km

Nach jahrelanger TV-Abstinenz bringt RTL Jochen Busse zurück ins Fernsehen. In der Sitcom "Nicht tot zu kriegen" gibt er den griesgrämigen Villen-Besitzer.


RTL bringt eine neue Sitcom ins Programm. Bei "Nicht tot zu kriegen" geht es um den griesgrämigen Villen-Besitzer Helmut Kraft. Gespielt wird er von RTL-Altmeister Jochen Busse, der mit der Rolle sein Fernseh-Comeback feiert. Er sorgt in der Serie dafür, dass das Leben im vermeintlichen Traumhaus für zwei Pärchen zum Albtraum wird.


Helmut Kraft hat den Pärchen den Grund spottbillig verkauft, unter der Bedingung, dass er lebenslanges Wohnrecht im Dachgeschoss hat. Keine leichte Bedingung, wie sich schnell herausstellt. Die erste Staffel mit acht Folgen startet am 9. März immer donnerstags um 21.15 Uhr in Doppelfolgen. In weiteren Hauptrollen zu sehen sind außerdem Caroline Frier, Tristan Seith, Mathais Harrebye-Brandt, Amelie Plaas-Link und Petra Nadolny.

  • Gefällt mir