Neuer Free-TV-Sender TLC - Alle Details zu Empfang und Programm

10.04.2014, 10:31 Uhr, fm

Das deutsche Free-TV bekommt Zuwachs: Mit TLC nimmt am heutigen Donnerstag ein neuer Kanal den Betrieb auf, der als Gegenstück zum Männersender DMAX konzipiert ist. Dabei ist TLC direkt zum Start bei allen großen Anbietern zu empfangen.

"Cake Boss" Buddy Valanstro baut einfach alles als Torte

Bild: DCI


In rund 170 Länden ist der Entertainment-Sender aus dem Hause Discovery schon zu empfangen, nun geht er auch in Deutschland an den Start: Die Rede ist dabei von TLC, der am heutigen Donnerstag offiziell seine Betrieb als neuer Free-TV-Sender aufnimmt. Ansprechen will der Kanal dabei in erster Linie die weiblichen Zuschauer. Denn TLC ist gewissermaßen als Gegenstück zum Männersender DMAX konzipiert und richtet sich mit seinem Programm vor allem an das schöne Geschlecht. Ganz konkret hat TLC dabei Frauen zwischen 20 und 49 Jahren im Visier, die es als Zielgruppe für den neuen Sender zu gewinnen gilt.
 
Damit reiht sich TLC in eine bereits ganz gut besetzte Nische ein, denn Frauensender gibt es im deutschen Fernsehen bereits mehrere. ProSiebenSat.1 hat beispielsweise gleich zwei Free-TV-Kanäle, die sich vor allem um die TV-Bedürfnisse der weiblichen Zuschauer kümmern sollen. Dabei deckt Sixx das jüngere Publikum ab, während sich Sat.1 Gold für die älteren Semester konzipiert ist. Im Pay-TV-Bereich sendet zudem auch Glitz ein entsprechendes, auf weibliche Interessen ausgerichtetes Programm. Trotz dieser Konkurrenz hat sich TLC aber hohe Ziele gesteckt: So soll der Kanal "zu den führenden Sendern für Frauen gehören", wie Aigner-Drews im Interview mit dem DF-Schwestermagazin DIGITAL INSIDER betonte.

Das wahre leben als Programm


TLC versteht sich dabei selbst als Sender für Real-Life-Entertainment und will vor allem mit noch nie in Deutschland gezeigten Formaten und authentischen Protagonisten überzeugen. Statt sich auf Fiction zu spezialisieren, wie viele andere TV-Sender es tun, will TLC das wahre Leben, wie Discovery vorab ankündigte. TLC "vermittelt ein positives Lebensgefühl, ist wagemutig und glaubhaft", so Discovery-Chefin Susanne Aigner-Drews. Der Sender zeige außergewöhnliche Menschen und bewegende Momente, Emotionen und Inspirationen.
 
Der Startschuss für den neuen Free-TV-Sender fällt dabei pünktlich zur Primetime um 20.15 Uhr. Zum Auftakt bietet der Sender allen interessiierten Zuschauern die Doku-Reihe "Buddy sucht den Super-Konditor", in der "Cake Boss" Buddy Valanstro talentierten Nachwuchs-Konditoren die Chance auf einen Traumjob und 100 000 Dollar Preisgeld gewährt. Im Anschluss haben dann auch die beiden Hochzeitsformate "Mein Traum in Weiß" und "My Big Fat Gypsy Wedding", die beliebte US-Doku-Soap "Hier kommt Honey Boo Boo" oder auch "Breaking Amish" ihren ersten Auftritt, wo junge Menschen aus einer amischen Gemeinschaft dabei begleitet werden, wie sie ein neues Leben in New York beginnen. Mit "Fashionistas - Shoppen mit Stil" kommen zudem Mode-Freunde bereits am ersten Abend zum Zug.

Themenabende

"Breaking Amish"
Bild: Discovery Networks




Generell gliedert TLC sein Programm in Themenabende. So dreht sich am Montag ab 20.15 Uhr alles ums Thema Mode und Styling. Dabei sind unter anderem die von Model Jana Ina Zarella moderierte Eigenproduktion "Catwalk 30+" und "Die Schönheitsretter" zu sehen. Am Dienstag widmet sich der Free-TV-Sender mit "Honey Boo Boo" und den Gypsy-Hochzeiten dem verrückten Amerika ehe am Mittwoch Sahnestücke zum Einsatz kommen. Das Motto ist dabei wörtlich zu nehmen, denn an diesem Abend dreht sich alles ums Thema Kuchen und Backen. Hier kommt dann auch Buddy Valanstro regelmäßig zum Einsatz.
 
Der Donnerstag steht unter der Rubrik Familienbande und wartet unter anderem mit "Jo Frost - Die Familientherapeutin" auf. Am Freitag dreht sich zur Primetime dann alles ums Thema Heiraten, während der Samstag unter dem Thema Hautnah steht. Dabei begleitet TLC Menschen bei ihrem ungewöhnlichen Alltag. Als Formate wurden dabei "Alles außer gewöhnlich" und "Cougar Wives - Ich liebe einen Jüngeren" angekündigt. Zum Abschluss der Woche haben die Zuschauer dann noch einmal die Chance, die verpassten Highlights der Woche nachzuholen. Zudem laufen die Folgen von "Breaking Amish" im späteren Abendprogramm.
 
Zu den werktäglichen Programmen zählt unter anderem "Abgeschminkt - Weniger ist mehr", das ab dem 14. April immer um 16.00 Uhr zu sehen sein wird. "Hier werden Tonnen von Schminke abgewaschen, geschmacklose Outfits eliminiert und Sonnenstudio-Verbote verhängt, um den Kandidaten ihre natürliche Schönheit zurückzugeben", hieß es dazu in der Ankündigung.

Empfang über Satellit, Kabel und IPTV

Opulente Hochzeiten: "My Big Fat Gypsy Wedding"

Bild: TLC


Hinsichtlich seiner Reichweite ist TLC dabei direkt zum Start gut aufgestellt, denn der neue Free-TV-Sender ist bei allen großen Anbietern auf dem deutschen Markt vertreten. So kann TLC im Kabel bei Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, der Primacom, NetCologne  und Tele Columbus empfangen werden. Darüber hinaus ist der Frauensender auch bei den IPTV-Angeboten von Vodafone und der Deutschen Telekom vertreten. Der Web-TV-Anbieter Zattoo hat den Sender ebenfalls in seinem Portfolio. Die Verbreitung eines eigenen Livestreams im Internet ist derzeit nicht vorgesehen.
 
Darüber hinaus sendet TLC natürlich auch via Satellit. In Standard Qualität ist der Kanal dabei über Astra 19,2 Grad Ost auf der Frequenz 12 460 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 27 500, Fehlerkorrektur FEC 3/4) zu empfangen. Einen HD-Ableger gibt es ebenfalls. Dieser ist derzeit aber nur über die Entertain-Plattform der Telekom und im Angebot von HD Plus verfügbar. Hier sendet der Kanal auf der Frequenz 10 964 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3, 8PSK).

  • Gefällt mir