Neuer "Prag-Krimi" startet solide - "Die Bergretter" aber vorn

07.12.2018, 10:15 Uhr, dpa

Der neue Donnerstagskrimi im Ersten hat keine schlechten Werte, aber an die "Die Bergretter" im ZDF kommt er aus dem Stand nicht heran. Bei RTL endet die "Cobra 11"-Staffel mit guten Zahlen.


Der neue "Prag-Krimi" im Ersten ist am Donnerstag mit 4,85 Millionen Zuschauern gestartet. Der Marktanteil lag bei 16,0 Prozent. Ab 20.15 Uhr versuchte Roeland Wiesnekker in seiner neuen Rolle als BKA-Ermittler, den Tod eines Kollegen in der tschechischen Hauptstadt aufzuklären. Ende November ist bereits der neue "Amsterdam-Krimi" mit Hannes Jaenicke gestartet, der bei der Premiere fast die gleiche Einschaltquote hatte. Für Platz eins reichte es in beiden Fällen nicht: "Die Bergretter" im ZDF lagen bei der Quote klar vorne. Die jüngste Folge "Abschied für immer" erreichte 5,49 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 18,1 Prozent.


Die "Tagesschau" direkt vor dem "Prag-Krimi" sahen allein im Ersten 4,43 Millionen Zuschauer (15,5 Prozent). Ab 20.15 verfolgten auf ProSieben im Schnitt 2,49 Millionen Zuschauer (9,4 Prozent) die Castingshow "The Voice of Germany", etwas weniger als in der Woche davor.


Auf RTL endete die 33. Staffel der Actionserie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" mit Erdoğan Atalay und Daniel Roesner. Das interessierte 2,29 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil mit 11,3 Prozent noch deutlich höher, und insgesamt nahm das Interesse zum Staffelfinale zu.


Auf Vox erreichte die Fantasykomödie "Eine zauberhafte Nanny" mit Emma Thompson im Schnitt 2,04 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent), auf Sat.1 die Krimiserie "Criminal Minds" 1,38 Millionen (4,6 Prozent), auf Kabel eins die Gastrosoap "Rosins Restaurant - Ein Sternekoch räumt auf!" 0,98 Millionen (3,3 Prozent), auf RTL II die Reihe "Frauentausch" 0,71 Millionen (2,4 Prozent) und auf ZDFneo die Krimiwiederholung "Letzte Spur Berlin: Dämonen" 0,66 Millionen (2,2 Prozent).

  • Gefällt mir