Neuer UHD-Receiver von Anadol

01.03.2018, 08:42 Uhr, rp

Die noch junge Marke Anadol hat nun auch eine eigene 4K-Box im Portfolio. Der ECO4KUHD ist ab sofort lieferbar.


Für günstige 119 Euro ist unter der Marke Anadol ab sofort eine 4K-Box mit Enigma2-Betriebssystem erhältlich. Das kleine Gerät verfügt über einen DVB-S2-Singletuner und hat neben dem regulären Netzwerkanschluss auch zwei WLAN-Netzwerke an Bord. Weitere Eigenschafften der Box sind drei USB-Schnittstellen – eine davon USB 3.0 – und ein optischer Tonausgang.


Das Bild wird via HDMI in verschiedenen Auflösungen bis 2160p60 ausgegeben. Natürlich verarbeitet die Box auch den H.265-Standard um alle UHD-Signale, die via Satellit ausgestrahlt werden, wiedergeben zu können.
 
Im Inneren der Box werkelt ein ARM Cortex AS3 Quad-Core-Prozessor. Die Dhrystone-Leistung wird vom Hersteller mit 15000 DMIPS angegeben. Wie bei den meisten Linux-Boxen mit Enigma2-Betriebssystem stehen diverse Images für die Box zur Verfügung, die der Nutzer je nach Geschmack installieren kann. Dank der Erweiterungsfähigkeit per Plugins kann der Funktionsumfang noch einmal erhöht werden.

  • Gefällt mir