Neues aus Hollywood: Nach Schneewittchen folgt Dornröschen

18.07.2012, 10:52 Uhr, dpa/lf

Alles über die Kino-Blockbuster von Morgen und Aktuelles aus der Welt der Stars und Sternchen trägt DIGITALFERNSEHEN.de wöchentlich für Sie in "Neues aus Hollywood" zusammen. In dieser Woche erfahren Sie mehr über das neue Dornröschen-Projekt von Neal Moritz, ob es eine mögliche Fortsetzung von "Captain America" geben wird und welcher Star in Roland Emmerichs nächsten Streifen an der Seite von Channing Tatum und Jamie Foxx spielen wird.


Neal Moritz macht aus "Dornröschen" eine anstrengende Verliebte
 
Dornröschen ist momentan begehrt in Hollywood. Während US-Schauspielerin Angelina Jolie gerade für den Disney-Film "Maleficent" vor der Kamera steht, plant Produzent Neal Moritz eine lustige Weiterentwicklung der klassischen Märchengeschichte. In seinem noch namenlosen Film soll sich die schlafende Schöne in eine anstrengende Verliebte verwandeln. Der "21 Jump Street"-Macher will nach Angaben des US-Branchenblattes "Hollywood Reporter" eine moderne Komödie auf die Beine stellen, in der die Prinzessin aus Versehen von der männlichen Hauptfigur geweckt wird und ihm anschließend nachstellt. Bisher sei noch nicht klar, bei welchem Studio der Film produziert werden soll.
 
 
Anthony Mackie für "Captain America"-Fortsetzung im Gespräch
 
Die Superhelden-Saga um "Captain America" geht weiter: Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, soll Anthony Mackie ("Ein riskanter Plan") für die Rolle von Falcon im Gespräch sein. Chris Evans, der auch in "The Avengers" zu sehen war, wird in dem Science-Fiction-Streifen wieder die Hauptrolle übernehmen. Auch Sebastian Stan wurde erneut verpflichtet. Joe und Anthony Russo produzieren den Film, dessen US-Start für den 4. April angesetzt wurde. Falcon ist einer der ersten afroamerikanischen Superhelden der Marvel-Comics. Aus Harlem stammend, kann Falcon fliegen und mit Vögeln kommunizieren. Mackie war in Amerika zuletzt in "Abraham Lincoln: Vampire Hunter" zu sehen. Stan soll mit Marvel einen Vertrag für sechs Filme unterzeichnet haben und ist in den USA im kommenden Monat in dem Horrorfilm "The Apparition" zu sehen.


Jaime Pressly spielt Adrenalin-Süchtige im Zwangsurlaub
 
Jaime Pressly ("My Name Is Earl"), Robin Thicke ("Unser lautes Heim") und Tygh Runyan ("Road To Nowhere") sollen im Indie-Film "Abby in the Summer" mitspielen, berichtete "Variety". Die Dreharbeiten unter der Regie von Jimbo Lee, der auch das Drehbuch geschrieben hat, sollen Mitte Juli in Los Angeles beginnen. Ebenfalls im Team sind Frances Conroy ("American Horror Story") und Joey Lauren Adams ("Trennung mit Hindernissen"). Pressly wird die Hauptrolle übernehmen und eine Adrenalin-Süchtige spielen, die 60 Stunden in der Woche in der Küche eines Restaurants arbeitet. Nach einem kleinen Arbeitsunfall ist sie gezwungen, einen Sommer lang nichts zu tun. Während die Temperaturen steigen, muss sie mit ihren Gefühlen für den Ehemann (Runyan) und den Gefühlen für eine alte Liebe (Thicke) klarkommen. Conroy und Adams spielen Presslys Mutter und die beste Freundin.
 
 
Richard Jenkins für Roland-Emmerich-Thriller im Gespräch
 
US-Schauspieler Richard Jenkins ("Eat Pray Love") soll neben Channing Tatum ("Magic Mike") und Jamie Foxx ("Ray") in Roland Emmerichs "White House Down"-Thriller vor der Kamera stehen. "Variety" zufolge soll Jenkins derzeit um die Rolle des Weißen-Haus-Sprechers verhandeln. James Woods und Maggie Gyllenhaal sind bereits als hochrangige Geheimdienst-Agenten engagiert. Tatum ("21 Jump Street") wird in dem Action-Film ebenfalls einen Agenten verkörpern. Der Drehstart ist für August geplant. Die Story im Stil von "Stirb langsam" dreht sich um die Rettung des US-Präsidenten vor Milizen, die das Weiße Haus besetzt halten. Emmerich dreht nach einem Skript von James Vanderbilt ("The Amazing Spider-Man", "Zodiac - Die Spur des Killers"). Der deutsche Hollywood-Regisseur brachte zuletzt den Shakespeare-Film "Anonymus" ins Kino.
 
 
Bill Burr soll neben Sandra Bullock in Cop-Komödie spielen

Der neue Film von Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock nimmt Gestalt an. Neben Tony Hale, Star der TV-Serie "Arrested Development", soll nun auch Bill Burr ("Breaking Bad") eine der männlichen Hauptrollen annehmen, berichtet "Variety". An der Seite von Bullock wird bei der noch namenlosen Polizei-Komödie von "Brautalarm"-Regisseur Paul Feig Comedy-Star Melissa McCarthy als Polizistin zu sehen sein. Nach dem Drehbuch von Katie Dippold ("Parks and Recreation") spielt Bullock eine ehrgeizige FBI-Agentin, die einem russischen Gangster das Handwerk legen soll. Sie muss mit der Polizistin zusammenarbeiten - doch die beiden können sich nicht ausstehen. Burr soll die Rolle von McCarthys Bruder übernehmen, der nicht glücklich darüber ist, dass sie eins der Geschwister wegen Drogenbesitzes ins Gefängnis wandern ließ. Start der Dreharbeiten soll im Sommer sein. Für die derbe Hochzeitskomödie "Brautalarm" hatte McCarthy eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin erhalten. Bullock war zuletzt in dem Familiendrama "Extrem laut und unglaublich nah" zu sehen.


 
An dieser Stelle wirft die Redaktion von DIGITALFERNSEHEN.de für Sie an jedem Mittwochmorgen einen Blick über den großen Teich nach Hollywood und informiert Sie über neue Projekte und Entwicklungen aus der Traumfabrik.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...