ORF verliert Elefantenrunde

11.10.2017, 10:07 Uhr, bey

Die Diskussionsrunde nach der Nationalratswahl wandert ins Privatfernsehen, genauer gesagt zu ATV, Servus TV, Puls 4 und Schau TV.


Eine private Allianz hat dem ORF die Elefantenrunde der österreichischen Spitzenpolitiker nach der Nationalratswahl am Sonntagabend weggeschnappt. Der "Kurier" spricht gar von einer "Sensation".


Wobei das nicht von weit her rührt, ist das Blatt doch mit dem eigenen TV-Ableger Schau TV in die Allianz involviert. Des Weiteren werden Puls 4, ATV und Servus TV bei dem Wahltalk kooperieren. Puls-4-Moderatorin Corinna Milborn und Servus-TV-Pendant Michael Fleischhacker werden durch die Sendung führen.

Zu Gast werden neben Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), Heinz Christian Strache (FPÖ), Ulrike Lunacek (Grüne), Matthias Strolz (NEOS) und Peter Pilz sein.

Die Gestaltung der Nationalrats-Wahlsendung liegt bei Schau TV. Bereits ab der ersten Hochrechnung um 17 Uhr wird live aus der Nationalbibliothek in Wien gesendet.

  • Gefällt mir