Olli Dittrich führt "Selbstgespräche" im WDR

01.12.2016, 14:34 Uhr, nis

Mit "Selbstgespräche - mit Konstantin Pfau" präsentiert Olli Dittrich einmal einen etwas anderen Ansatz, die aktuelle Lage und das Jahr im Rückblick zu präsentieren.


Das WDR hat sich für den 29. Dezember um 23.15 Uhr mit "Selbstgespräche - mit Konstantin Pfau" ein etwas anderes Format ins Programm geholt. Olli Dittrich spielt Konstantin Pfau, einen Denker, Erfolgsautoren und Honorarprofessoren für Soziologie an der Universität Tübungen. Als dieser präsentiert er die Sendung "Selbstgespräche".


In dieser wirft Pfau einen Blick zurück auf das Jahr und die Entwicklungen der vergangenen Monate. Als Gäste hat er den Deutsch-Libanesen Youssef al Bustani, den Briten Michael Trevor Pitchford und den früheren deutschen Botschafter in der Türkei Jörn-Philipp Echternach in die Sendung eingeladen. Alle vier Charaktere spielt dabei Dittrich selbst, die aus Improvisation entstandene Gespräche führen. Kritisch und satirisch analysiert werden dann unter anderem der Brexit und der Alltag eines Botschafters in Ankara.

  • Gefällt mir