Olympia: Übertragungen aus Pyeongchang in 4K HDR

15.01.2018, 09:00 Uhr, jrk

Die Olympischen Winterspiele werfen ihre Schatten voraus. Und die Fernsehanstalten tragen der technischen Entwicklung Rechnung und wollen die Wettkämpfe aus Südkorea im 4K HDR Format ausstrahlen.


Die weltweiten Bilder aus Pyeongchang werden vom Olympic Broadcasting Services (OBS) und der japanischen Rundfunkgesellschaft NHK produziert und vom US-Sender NBC übertragen.


Der CEO von Olympic Broadcasting Services Yiannis Exarchos erklärt, dass der OBS seinen Übertragungspartnern immer die neuesten Technologien zur Verfügung stellen möchte. NBC hatte bereits Teile der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro in 4K ausgestrahlt. Das HDR kommt nun erstmalig zum Einsatz. Neben der Eröffnungsfeier sollen auch Eishockey, Eiskunstlauf, Skispringen und Snowboarden hochauflösend übertragen werden.

HDR bietet eine höhere Farbskala, die für die neue Generation von Fernsehgeräten eine höhere Bildqualität ermöglicht. Es ist auch geplant, mehr als 50 Stunden Live-Virtual Reality über das Intel True VR-System anzubieten.

  • Gefällt mir