Paranormal auf A&E: "The Lowe Files"

04.07.2017, 17:01 Uhr, nis

Der Sender A&E widmet sich dem Übernatürlichen: Schauspieler Rob Lowe und seine Söhne gehen in den USA Mythen, Legenden und paranormalen Begebenheiten auf die Spur.


Wie A&E verkündete, hat man sich die Reihe "The Lowe Files" gesichert. In der Reality-Serie begibt sich Schauspieler Rob Lowe gemeinsam mit seinen Söhnen Matthew und John auf die Suche nach übernatürlichen Phänomenen und versucht Mythen und Legenden auf den Grund zu gehen.


Die Ausstrahlung der US-Serie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist bei A&E für das vierte Quartal vorgesehen. Der Zuschauer hat dabei im Zweikanalton die Wahl zwischen dem englischen Original und der deutschen Synchronfassung. Seine paranormale Reise führt Rob Lowe gemeinsam mit Matthew und John Owen unter anderem nach Kalifornien, wo vor der Küste Malibus ein Alien-Stützpunkt vermutet wird, der sich 2.000 Fuß unter Wasser befindet.

Aber auch in Preston Castle, wo eine verlassene Erziehungsanstalt für Jungen aus dem späten 19. Jahrhundert für Spuk sorgen soll, macht das Familien-Trio Halt. Gemeinsam mit einem Schamanen nehmen sie das Gebäude in Augenschein.  Außerdem spricht Lowe mit einem Geheimagenten über das Experiment des Remote Viewing, mit dessen Hilfe man Dinge aus großer Distanz erkennen können sollen. Es ist also bei "The Lowe Files" für reichlich paranormale Unterhaltung gesorgt.

  • Gefällt mir