Plattenspieler liegen weiter im Trend

09.03.2017, 17:17 Uhr, bey

Das Umdrehen der Platten, das Knistern und Knarzen gehören für viele Musikenthusiasten einfach zum Hörgenuss dazu. Und es werden immer mehr. Die Verkaufszahlen der Vinylbranche entwickeln sich dementsprechend gut.


Der Unterhaltungselektronik-Verband gfu vermeldet steigende Absatzzahlen bei Schallplatten und Plattenspielern. Im vergangenen Jahr ist der Umsatz mit den Vinylscheiben um satte 40,1 Prozent gestiegen. Das sind eine Millionen mehr verkaufte Tonträger als noch 2015.


Auch bei den Abspielgeräten ist eine deutliche Steigerung um 33 Prozent zu verzeichnen. Insgesamt gingen 106.000 Plattenspieler über den Ladentisch. Die absoluten Zahlen zeigen zwar, dass es sich in beiden Fällen um Nischenprodukte handelt. Jedoch besitzen sie auch weiterhin enormes Wachstumspotenzial, wie die Umsätze eindeutig zeigen. Die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr sehen auf jeden Fall bei Plattenspielern und Schallplatten nicht minder rosig aus. Bei der gfu geht man für 2017 weiterhin von zweistelligen Zuwächsen aus.

  • Gefällt mir