Polytron stellt verkleinerte Kopfstellen vor

18.10.2016, 16:34 Uhr, nis

Mit neuen, weitaus kleineren Kopfstellen möchte Polytron ab diesem Herbst die Verbraucher überzeugen. Ab dann sind die PCU-8000-Kopfstellen als neue, kompakte Geräte im Handel erhältlich.


Mit den PCU 8000 bringt Polytron ab Herbst diesen Jahres eine neue Reihe von Kopfstellen auf den Markt, die weitaus kleiner sein sollen, dabei jedoch die gewohnte Leistung erzielen sollen. Als Highlight der neuen Serie stellt der Hersteller vor allem die deutlich verringerten Gehäuseabmessungen heraus. Ferner soll der Nutzer zwischen acht DVB-C- und DVB-T-Ausgangssignalen wählen können.


Darüber hinaus sollen Nutzer in den Datenstrom eingreifen und zum Beispiel unerwünschte Programme eines Transponders entfernen können. Auch die Einrichtung aufgrund anbieter-spezifischer Daten (NIT – Network Information Table, ONID – Original Network ID, TS-ID – Transmitting Subscriber ID) soll programmiert werden können.
 
Über eine Remapping-Funktion ist außerdem die Vergabe neuer Service-IDs laut Hersteller möglich, während eine Kombination aller Modelle der PCU-Kompaktserie über gemeinsame NIT-Tabellen ebenfalls gegeben ist. Programmieren lässt sich die Kopfstelle ganz einfach per USB-Schnittstelle über den PC. Die ersten Geräte der neuen Reihe werden ab November 2016 die PCU 8510 und die PCU 8520 sein.

  • Gefällt mir