Privater Raumfrachter "Cygnus" an ISS angedockt

20.04.2019, 01:55 Uhr, dpa

Der private Raumfrachter "Cygnus" hat zwei Minuten früher als geplant erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS angedockt.


Das bestätigte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) auf Twitter.


Der unbemannte Frachter war am Mittwoch mit rund 3500 Kilogramm Material an Bord vom US-Bundesstaat Virginia aus zur ISS gestartet.
 
Die US-Astronautin Anne McClain und der Kanadier David Saint-Jacques konnten den Frachter, der Material für wissenschaftliche Experimente geladen hat, mit Hilfe eines Roboterarms an der Station festmachen. "Cygnus" soll bis Ende Juli mit der ISS verbunden bleiben.

  • Gefällt mir