ProSieben Maxx: Sendestart auch via DVB-T

30.07.2013, 16:38 Uhr, hjv

Der neue Free-TV-Sender ProSiebenMaxx wird zu seinem Sendestart im September auch via DVB-T zu empfangen sein. Die BLM erteilte dem Sender grünes Licht für die terrestrische Verbreitung in München. Auch Tele5 darf ab August senden.


ProSieben Maxx nimmt den Sendebetrieb am 3. September auch über DVB-T auf. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat dem neuen Free-TV-Sender am Dienstag eine vorläufige Genehmigung für die terrestrische Verbreitung im Raum München erteilt. ProSieben Maxx wird damit neben der Ausstrahlung über Satellit und der geplanten Verbreitung im Kabel auch über DVB-T an den Start gehen. Bei welchen Kabelnetzbetreibern genau das Free-TV-Programm zum Sendestart zu sehen sein wird, ist aktuell aber noch nicht bekannt.


Neben ProSieben Maxx hat auch Tele5 am Dienstag die Genehmigung der BLM für die DVB-T-Verbreitung im Raum München bekommen. Der Sender wird, ebenso wie Sat.1 Gold, bereits am 1. August auf Sendung gehen können. Im Raum München werden die Programme auf dem Kanal K34 übertragen, der durch den RTL-Ausstieg aus der DVB-T-Verbreitung zum August frei wird.
 
Die vorläufige Genehmigung soll für ProSieben Maxx und Tele5 bis zum 31. Oktober gültig sein. In seiner Sitzung im Oktober will sich der Medienrat der BLM mit einer längerfristigen Genehmigung auseinandersetzen.

  • Flattr digitalfernsehen.de