ProSieben zeigt ab März "Supergirl"

28.01.2016, 16:55 Uhr, fs

Verstärkung für "The Flash": ProSieben holt sich im März weibliche Superhelden-Power ins Programm. Denn dann beginnt der Privatsender mit der Ausstrahlung der US-Serie "Supergirl".


Der aktuelle Superhelden-Boom macht sich nicht nur im Kino bemerkbar, sondern auch im Fernsehen. Denn neben diversen Filmen mit übernatürlichen Kräften schießen auch immer mehr Serien aus dem TV-Boden, in denen Superhelden ihre Geschichte erzählen. Auch ProSieben reitet auf dieser Welle mit und schenkt "The Flash" im März nun Verstärkung - und zwar von Supermans Cousine. Denn der Privatsender holt sich die US-Serie "Supergirl" ins Programm.


Kara Zor-El (Melissa Benoist) will eigentlich nur ein ganz normales Leben führen, ganz ohne ihre Superkräfte. Doch daraus wird nichts. Als ein Flugzeug mit ihrer Adoptivschwester Alex (Chyler Leigh) an Board abzustürzen droht, rettet Kara den Passagieren in einer spektakulären Aktion das Leben. Fortan stellt sich nur eine Frage: Wer ist dieses fliegende "Supergirl"?
 
Einmal in Aktion getreten, beschließt Zara, ihre Kräfte einzusetzen, um Gutes zu tun. Dafür schließt sie sich mit der Geheimorganisation DEO zusammen, die mit einem Raumschiff zu kämpfen hat, dessen außerirdische Besatzung die Menschheit vernichten will.
 
Bei ProSieben fliegt "Supergirl" ab dem 15. März immer dienstags durchs Programm. Interessenten müssen dabei etwas länger aufbleiben, denn Kara ist erst um 22.15 Uhr nach den "Simpsons" und den neuen Folgen von "2 Broke Girls" an der Reihe. Zu Beginn zeigt ProSieben direkt eine Doppelfolge.

  • Gefällt mir