ProSiebenSat.1: Sitzt Conrad Albert bald auf dem Chefsessel?

22.01.2018, 10:41 Uhr, PMa

Die Hinweise verdichten sind, dass der langjährige Rechtsvorstand Conrad Albert gute Aussichten auf den Vorstandsvorsitz bei ProSiebenSat.1 hat. In einem Monat gibt Thomas Ebeling den Chefposten ab.


ProSiebenSat.1 hüllt sich noch in Geheimnistuerei - eine Sprecherin lehnte laut dem "Handelsblatt" eine Stellungnahme zu den neusten Gerüchten ab. Diese besagen, dass Conrad Albert offenbar erster Anwärter auf den Chefsessel ist, auf dem momentan noch Thomas Ebeling sitzt.


Der langjährige Senderchef Ebeling hatte im November seinen Abschied zum 22. Februar angekündigt. Den Berichten nach sagte nun ein Insider, dass kein Personalvermittler mit einer Suche nach externen Nachfolge-Kandidaten beauftragt worden sei. Was als deutlicher Hinweis auf eine interne Lösung gewertet wird. Des Weiteren habe Albert auf einer Betriebsversammlung, die bereits ohne Ebeling stattfand, vor einigen Wochen viele verunsicherte Beschäftigte für sich eingenommen. Dabei soll aus Alberts Rede auch ein Führungsanspruch herauszuhören gewesen sein.

Der Grund für Ebelings Demission war unter anderem ein internes Telefonat, in welchem der Senderchef die ProSieben-Zuschauer diskreditierte und dass in die Medien gelang. Als Ebelings Weggang bekannt wurde, ernannte der Aufsichtsrat den Juristen Albert bereits zum Vizechef.

Bisher verantwortet Albert bei ProSiebenSat.1 neben rechtlichen und medienpolitischen Themen auch den Einkauf von Programminhalten und den Aufbau von Partnerschaften mit Industrieunternehmen.

  • Gefällt mir