ProSiebenSat.1-Tochter setzt Expansionskurs fort

29.01.2016, 10:54 Uhr, buhl

Mit der Übernahme von Orion Entertainment baut Red Arrow sein US-Produktionsnetzwerk weiter aus. Die Tochter von ProSiebenSat.1 erweitert damit ihr Portfolio um non-scripted TV-Programme und Branded Entertainment.


Auch im Jahr 2016 bleibt Red Arrow in den USA auf Expansionskurs. Dem bisherigen Produktionsnetzwerk, dem schon Firmen wie Kara Seven Pictures oder Kinetic Content angehören, wurde nun auch die Orion Entertainment Group hinzugefügt. Das Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1-Gruppe kann so auf neue Programm-Genres zurückgreifen.


Die 2010 gegründete Orion Entertainment ist spezialisiert auf non-scripted TV-Programme und Branded-Entertainment-Angebote und produzierte bisher für zahlreiche US-TV- und Kabelsender wie beispielsweise Discovery, History, ESPN oder National Geographic. Dazu gehören Sendungen wie "Tiny House Big Living" oder "Building Alaska".
 
Im Bereich Branded Entertainment arbeitet Orion mit Marken wie Ram-Chrysler, Ford oder Swarovski zusammen. Auch die Schauspieler Michael Keaton und Liam Neeson gehören zu den Partnern. Gründer Chris Dorsey wird weiterhin Kopf von Orion bleiben und ist von der Zusammenarbeit überzeugt: "Red Arrow ist für uns der perfekte Partner. Die Strategie, sich auf hochwertige Inhalte über alle Plattformen hinweg zu konzentrieren, passt hervorragend zu unseren Zielen."
 
Auch Jan Froumann freut sich über die jüngste Akquisition: "Orion ist einzigartig positioniert und verschafft uns so Zugang zu einer dynamisch wachsenden Zielgruppe. Zudem gewinnen wir wichtige Expertise im Bereich Branded Entertainment und erschließen uns damit ein neues Geschäftsfeld."

  • Gefällt mir