ProSiebenSat.1: Umwandlung der Rechtsform abgeschlossen

08.07.2015, 12:36 Uhr, kw

Die Umwandlung der Mediengruppe ProSiebenSat.1 in eine Europäische Aktiengesellschaft ist vollzogen. Die neue Rechtsform soll der stärkeren internationalen Ausrichtung der Senderfamilie dienen.


Auf internationalen Pfaden: Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 hat ihre Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft abgeschlossen. Wie die Senderfamilie am Mittwoch mitteilte, wurde am Dienstag die Eintragung in das Handelsregister vorgenommen, wodurch die Umwandlung vollzogen wurde. Mit der neuen Rechtsform möchte sich ProSiebenSat.1 künftig stärker auf den internationalen Markt ausrichten.


Viele Änderungen wird die neue Rechtsform nicht mit sich bringen: Weder für Aktionäre und Vertragspartner noch für Kunden und Mitarbeiter wird sich etwas ändern. Auch das dualistische System mit Vorstand und Aufsichtsrat bleibt bestehen, ebenso die Notierung der Aktie an den bisherigen Börsen.
 
Die Umwandlung der Rechtsform war auf der Hauptversammlung der Aktionäre am 21. Mai mit 99,97 Prozent der Stimmen beschlossen worden. Mit Europäischen Aktiengesellschaften wird innerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraumes eine Vereinheitlichung von für Aktiengesellschaften geltenden Rechtsprinzipien geschaffen.

  • Gefällt mir