ProSiebenSat.1 verschlankt Fernsehgruppe

05.04.2017, 15:51 Uhr, buhl

Stühlerücken bei ProSiebenSat.1: Für ein effektiveres Arbeiten fasst die Mediengruppe seine Sender künftig in Brand Familys zusammen, die Senderchefs von Kabel Eins Doku und ProSieben Maxx verlassen das Unternehmen.


In den Bilanzen von ProSiebenSat.1 spielt das Fernsehen vor allem wegen der Werbung weiter die wichtigste Rolle, wozu auch die kleinen Ableger Sat.1 Gold, ProSieben Maxx und als jüngster Neuzugang Kabel Eins Doku beitragen. Nun sollen die Strukturen im TV-Geschäfts jedoch verschlankt werden, wie das Magazin "W&V" berichtet.


So habe die Mediengruppe bestätigt, das die genannten kleinen Sender künftig in ihre Hauptsender integriert und den dortigen Chefs Marc Rasmus (Kabel Eins), Daniel Rosemann (ProSieben) und Kaspar Pflüger (Sat.1) unterstellt werden. Termin für die Verschlankung soll der 1. Mai sein.
 
Die vom Vorsitzenden der Geschäftsführung der TV-Gruppe, Wolfgang Link, geplanten Brand Familys fordern auch Opfer: Während die bisherige Chefin von Sat.1 Gold, Michaela Kiermaier, weiter bei der Mediengruppe tätig sein wird, verlassen Thorsten Pütsch und René Carl das Unternehmen. Pütsch suche nach Start des vor allem von ihm forcierten Kabel Eins Doku nach 19 Jahren bei ProSiebenSat.1 nach einer neuen Herausforderung.

  • Gefällt mir