ProSiebenSat.1 will wieder mehr deutsche Produktionen

15.05.2018, 15:30 Uhr, dpa

Deutsche Filme, Serien und Shows könnten bei den Sendern des Medienkonzerns ProSieben Sat.1 Media bald wieder eine stärkere Rolle spielen. Auch Nachrichten könnten wieder in den Fokus rücken.


"Wir setzen wieder mehr auf lokale Programme und werden hier unsere Investitionen erhöhen", sagte der Aufsichtsratschef Werner Brandt der "Süddeutschen Zeitung" vom Dienstag. Die starke Ausrichtung auf amerikanische Inhalte sei angepasst worden, da einige Formate nicht mehr gut beim Zuschauer angekommen seien. Ebenfalls in der Diskussion: "Eine wieder stärkere Ausrichtung auch auf Nachrichten".


Noch vor einigen Jahren hatte der Medienkonzern 1 regelmäßig Filme und Serien produziert und dafür immer wieder Preise gewonnen. So erhielt etwa Florian David Fitz für die ProSieben-Produktion "Meine verrückte türkische Hochzeit" 2007 den Grimme-Preis. Und für den Sat.1-Film "Der Rücktritt" über einen ehemaligen Bundespräsidenten gab es 2014 den Bayerischen Filmpreis.

Auch die Nachrichten wurden weniger, seit der Konzern 2013 den Nachrichtensender N24 an den Axel Springer Verlag verkauft hatte.

  • Gefällt mir