Promax bringt neue Messgerätreihe auf den Markt

02.03.2017, 11:04 Uhr, PMa

Mit "HD Ranger Neo" stellt Hersteller Promax seine neue Reihe an Antennenmessgeräten vor. Kurz vor dem Start der neuen DVB-T2 HD-Übertragung will man so auf den Zug der kompatiblen Geräte aufspringen.


Um in der DVB-T2-HD-Zukunft auf dem Markt bestehen zu können, hat Promax eine neue Serie von Antennenmessgeräten entwickelt. So stellt die Firma jetzt seine neuste Generation an TV-, Sat-, und WLAN-Analysern vor. Diese seien dafür gedacht, zukünftige Installationsaufgaben bei den klassischen Antennenanlagen zu bewältigen, heißt es. So wirbt der Hersteller außerdem damit, dass die Geräte der neuen Herausforderung der drahtlosen WLAN-Verbindungen und den neuen Video-Übertragungsplattformen gewachsen sind. 


HEVC-H.265-Decodierung und ein Spektrumanalyser stehen laut Hersteller im Fokus der Ranger Neo Serie. Aus diesem Grund sollen die neuen Geräte das neue DVB-T2-HD-Übertragungsverfahren messen, auswerten und das HD-Bild auf dem Display darstellen können. Über einen HDMI-Ausgang könne dem Kunden die HD-Bildqualität von 1080p vorgeführt werden. 
 

Die WLAN-Analyse mit Echtzeitspektrumdarstellung ist laut Promax die größte Neuheit an den Messgeräten. Sie stelle grafisch alle WLAN-Kanäle im 2,4-Gigahertz-Band dar und zeige gleichzeitig alle Störquellen im Echtzeitspektrum an.
 
Vier Modelle gehören zur "Ranger Neo"-Serie. Das Einsteigermodel heißt "Ranger Neo Lite". Außerdem gibt es noch den "Ranger Neo", einen "Ranger Neo 2" und die Profi-Version "Ranger Neo 3", der nach eigenen Angaben alle Messaufgaben im Bereich von fünf bis 2500 Megahertz löst. Ihn zeichne der Transportstromanalyser, die T2-MI-Messung, die Impulsantwortauswertung und der eingebaute GPS-Receiver aus.

Bild: © Promax
  • Gefällt mir