Quentin Tarantino versus "Alvin und die Chipmunks"

26.01.2016, 19:42 Uhr, dpa/kw

Mit einem Schneesturm in "The Hateful 8" meldet sich Kult-Regisseur Quentin Tarantino in die Kinos zurück. Auch Alvin und seine beiden Chipmunk-Gefährten meldet sich zurück, um die Verlobung von Ziehvater Dave zu verhindern.


Prominent besetzt: Tarantinos Western "The Hateful 8"
 
Irgendwo im Bundesstaat Wyoming, kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg. In Quentin Tarantinos Western "The Hateful 8" zieht ein Schneesturm heran und treibt in einer einsamen Hütte eine Gruppe höchst unterschiedlicher Charaktere zusammen: Da ist etwa der Kopfgeldjäger John Ruth (Kurt Russell), der eine Mörderin (Jennifer Jason Leigh) ausliefern will. Auch Major Marquis Warren (Samuel L. Jackson) ist Kopfgeldjäger, auch ein vermeintlicher Sheriff und ein Henker (Tim Roth) sind dabei. Sie gehören zu "The Hateful 8" - sieben Männer und eine Frau, die sich erst argwöhnisch beäugen und bald hassend bekriegen. Ennio Morricone wurde bereits für die Filmmusik mit einem Golden Globe ausgezeichnet.
 
Lesen Sie die Kritik zu "The Hateful 8" hier!
 


(The Hateful 8, USA 2015, FSK ab 16, von Quentin Tarantino, mit Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh, http://www.thehateful8.de/#/home)


Putzige Quälgeister - Alvin und die Chipmunks zurück im Kino
 
Im Zusammenspiel mit echten Schauspielern kommen Alvin und seine beiden Chipmunk-Gefährten mit ihrem vierten Teil wieder in die Kinos. Es geht, mal wieder, um ihren Ziehvater Dave. Er hat sich in Samantha verliebt. Als die beiden nach Miami reisen, vermuten Alvin und Co. eine bevorstehende Verlobung. Eigentlich kein Problem - wäre da nicht Samanthas unausstehlicher Sohn Miles, dem keine Schikane zu viel ist. Auf keinen Fall möchten die Streifenhörnchen mit so jemandem verwandt sein - und eigentlich möchten sie Dave auch nicht teilen. Also heißt es: heimlich hinterher in Richtung Miami, bevor es zu spät ist. Doch das ist als Streifenhörnchen gar nicht so einfach.
 
 
 


(Alvin und die Chipmunks: Road Chip, USA 2015, 93 Min., FSK o.A., von Walt Becker, http://www.alvin-diefilme.de)


"Das Wetter in geschlossenen Räumen" - Drama mit Maria Furtwängler
 
"Tatort"-Fans kennen sie als toughe Kommissarin Charlotte Lindholm, im Kriegsdrama "Das Wetter in geschlossenen Räumen" verkörpert Maria Furtwängler eine Frau, die die Kontrolle verliert. Entwicklungshelferin Dorothea organisiert in einem Luxushotel im arabischen Krisengebiet Charity-Empfänge. Während draußen Schüsse fallen, feiert sie Drogenpartys mit ihrem Liebhaber, dem jungen Einheimischen Alec (Mehmet Sözer). Regisseurin Isabelle Stever beleuchtet eine dekadente Parallelwelt, die man so gar nicht mit der Vorstellung von Entwicklungshilfe zusammenbringen kann. Für die Figur Dorothea gibt es Stever zufolge aber ein reales Vorbild.
 
 


(Das Wetter in geschlossenen Räumen, Deutschland 2015, 100 Min., FSK ab 12, von Isabelle Stever, mit Maria Furtwängler, Mehmet Sözer, Anne von Keller, http://www.movienetfilm.de/wetter/index.php)
 
Jugenddrama "Dope" mit Zoë Kravitz
 
Eigentlich geht Malcolm nur zu der Party des Drogendealers, weil er der jungen Nakia näherkommen will. Doch als auf einmal die Polizei vor der Tür steht, versteckt der Dealer Drogen in Malcolms Rucksack - und der Junge und seine Freunde geraten ungewollt in die Machenschaften des Drogenhandels. In einer Nebenrolle ist Zoë Kravitz zu sehen; Co-Produzenten sind unter anderen die Musiker Pharrell Williams und Sean Combs.
 
 


(Dope, USA 2015, 103 Min., FSK ab 16, von Rick Famuyiwa, mit Shameik Moore, Tony Revolori, Zoë Kravitz, http://www.dope-film.de)

  • Gefällt mir