"Quizduell": Interesse im Netz deutlich größer als im TV

26.05.2014, 20:02 Uhr, dpa/fm

Während die "Quizduell"-Show bei der ARD derzeit mit sinkenden Zuschauerzahlen kämpft, kann sich das Format im Internet nicht über mangelndes Interesse beschweren: Mehr als 2,5 Millionen App-Nutzer spielten mit.


Die Einschaltquoten der ARD-Vorabendshow "Quizduell" gingen seit dem Start vor zwei Wochen kontinuierlich zurück. Die Zahlen im Netz können sich aber durchaus sehen lassen: 2,6 Millionen Antworten von "Quizduell"-Usern gingen in der Freitagsausgabe von Jörg Pilawas Ratespiel ab 18.00 Uhr ein. Das waren im Schnitt etwa 150 000 Antworten pro Frage, teilte der Norddeutsche Rundfunk am Montag auf Anfrage mit. Beim Prominentenspecial am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr waren es maximal 211 000 Antworten pro Frage.


Seit Mittwoch vergangener Woche funktioniert das Zusammenspiel von TV-Übertragung und App-Nutzung. Zuvor hatte in sieben Sendungen seit dem Start am 12. Mai das Studiopublikum als Ersatz einspringen müssen, weil die App-User sich wegen einer technischen Panne nicht an dem Quiz im TV beteiligen konnten. Die Einschaltquoten litten gleichfalls: Nach 1,62 Millionen Zuschauern zu Beginn lagen die Werte zuletzt drei Mal unter einer Million.

  • Gefällt mir