Quote: Großes Interesse an Sondersendungen zum Anschlag in Halle

10.10.2019, 11:45 Uhr, dpa/bey

TV-Sondersendungen zum tödlichen Anschlag in Halle/Saale sind am Mittwochabend auf großes Interesse gestoßen. Beim eigentlich vorgesehenen Programm lag das Länderspiel vor "Aktenzeichen XY".


Den "Brennpunkt" im Ersten schalteten um 20.15 Uhr 4,80 Millionen Zuschauer ein, das entsprach einem Marktanteil von 16,6 Prozent. Ein "ZDF-Spezial" brachte um 19.20 Uhr 4,21 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme (16,9 Prozent), beim Spezial von "RTL Aktuell" schauten um 20.15 Uhr 3,39 Millionen Menschen (11,8 Prozent) zu.


Beim ursprünglich geplanten Programm, das auf mehreren Sendern mit Verzögerung begann, war das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Argentinien auf dem Privatsender RTL der Quotensieger: 6,78 Millionen Menschen schalteten ein (22,5 Prozent). "Aktenzeichen XY... ungelöst" wollten im ZDF 4,38 Millionen Menschen (14,7 Prozent) sehen. Die Komödie "Halbe Hundert" über drei Frauen im mittleren Alter schauten im Ersten 2,84 Millionen Menschen an (9,7 Prozent).

ProSieben und Jokos und Klaas sagten die von dem Entertainerduo in der Duell-Show mit dem Privatsender gewonnene Viertelstunde kurzfristig wegen des Anschlags ab, um 20.15 Uhr sahen 1,18 Millionen (4,0 Prozent) Zuschauer anstatt dessen wie im Programmschema vorgesehen die Drama-Serie "9-1-1 Notruf L.A.".

Die Crime-Serie "Bones – Die Knochenjägerin" wollten auf Vox 0,94 Millionen sehen (3,2 Prozent). Sat. 1 zeigte die Kochshow "The Taste" - 1,18 Millionen (4,3 Prozent) schalteten ein. Eine Folge der Krimiserie "Wilsberg" auf ZDFneo wollten 1,85 Millionen sehen - ein Marktanteil von 6,2 Prozent. Zur Dokusoap "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie" auf RTL Zwei schalteten 1,15 Millionen (3,9 Prozent) zu.

  • Gefällt mir