RBB erweitert HbbTV-Angebot für TV und Radio

27.09.2019, 10:00 Uhr, bey

Replay-Funktion und Hörfunkprogramme via DVB-T2 HD - Seit dieser Woche bietet der RBB seinen Zuschauern neue HbbTV-Angebote.


Auf der HbbTV-Startleiste können jetzt bereits laufende Fernsehsendungen neu gestartet werden. Möglich wird die Replay-Funktion durch eine enge Verbindung zwischen dem Live-Fernsehsignal und dem Internetstreaming. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Angebots ist daher ein mit dem Internet verbundenes Empfangsgerät der neuesten Generation, welches die aktuellste Version des HbbTV-Standards unterstützt.

Replay ist bundesweit über Satellit und Kabel sowie in Berlin und Brandenburg über DVB-T2 HD verfügbar. Auf älteren Geräten wird das Angebot nicht in der HbbTV-Startleiste angezeigt.


Für Hörerinnen und Hörer in Berlin und Brandenburg bietet der RBB ab sofort die Möglichkeit, alle seine Hörfunkprogramme dank HbbTV-Funktionalität auch über DVB-T2 HD zu empfangen. Antenne Brandenburg, radioeins, Fritz, Inforadio, RBB Kultur sowie COSMO sind nun zusätzlich zu RBB 88.8 via HbbTV mit sogenannten Internet Link Services (ILS) direkt über den Fernseher zu hören - und teilweise zu sehen. RBB 88.8, Antenne Brandenburg und Inforadio bieten nämlich nun auch sogenannte Visual-Radio-Anwendungen. Informationen zum aktuellen Programm und neueste Schlagzeilen ergänzen visuell das Live-Radioprogramm.

Voraussetzung für den Empfang ist ein DVB-T2 HD-Empfangsgerät (Fernseher oder Set-Top-Box), das den HbbTV-Standard unterstützt und mit dem Internet verbunden ist.

  • Gefällt mir