RTL-Geburtstagsgala: Hans Meiser darf nicht mitfeiern

04.02.2019, 16:00 Uhr, Mona Ritter

Einst war er das Aushängeschild des Senders – seinen Geburtstag feierte RTL am Freitag mit einer vierstündigen Liveshow jedoch ohne Hans Meiser. Dass die ehemalige Top-Personalie der Gala-Show fern bleibt, hat durchaus Gründe.


Zuvor hatte RTL angekündigt, all diejenigen zur der großen Liveshow einzuladen, deren Gesichter den Sender und sein Programm über die Jahre mit geprägt haben. Hans Meiser war dabei als einziges Urgestein des Senders nicht eingeladen worden. Dabei hatte dieser maßgeblich die Nachrichtenformate "7 vor 7" und "RTL aktuell" geprägt, legte mit seinem Nachmittags-Talk "Hans Meiser" den Grundstein späterer Talk-Formate im deutschen Privatfernsehen und war das bekannte Gesicht der Sendungen "Notruf", "Einundzwanzig" und "Life! Dumm gelaufen".


Von der Planung Geburtstagsshow war Hans Meiser zunächst erst gar nicht informiert worden. Das Tischtuch zwischen Meiser und der Sendergruppe scheint zerschnitten, seit der Moderator und Show-Erfinder 2010 seitens RTL keine Vertragsverlängerung erhielt – wohl ohne offizielle Begründung.

Nicht nur deshalb steht Meiser dem Sender generell eher kritisch gegenüber. Er fühle sich bezogen auf die Geburtstagsgala jedoch nicht übergangen, da er sich nicht mehr als Teil von RTL sehe. Mildere Töne also als zu Zeiten der Trennung vom Sender, wo der Moderator konstatierte, man habe ihn damals "abgeschossen wie eine Wildsau in der Morgensonne".

  • Gefällt mir