Rassismus bei den Simpsons? Supermarktbesitzer Apu droht das Aus

29.10.2018, 09:30 Uhr, jrk

Die Anzeichen verdichten sich, dass die umstrittene Darstellung des indischen "Simpsons"-Charakters Apu Nahasapeemapetilon, dazu führt, dass die Figur komplett gestrichen wird. Die seit vielen Jahren laufende Show sieht sich aktuell rassistischen Vorwürfen diesbezüglich ausgesetzt.


Zuschauer haben sich vermehrt beschwert, dass die Darstellung des Charakters rassistische Stereotype von Menschen mit indischer und asiatischer Abstammung fördern würde.


Apu erschien erstmals 1990 in der Simpsons-Episode "The Telltale Head" Er wird von dem weißen Schauspieler Hank Azaria gesprochen.

Der Simpsons-Produzent Adi Shankar sprach mit "IndieWire" über seine Versuche, ein Skript umzusetzen, das sich mit dem "Apu-Problem" befasst. Nach seinen Angaben wurde es abgelehnt, da der Charakter aus der Serie geschrieben werden soll.

"Ich habe jetzt aus mehreren Quellen verifiziert: Sie werden den Apu-Charakter komplett fallen lassen", sagte er. "Sie werden keine große Sache daraus machen, oder so etwas, aber sie werden ihn zusammen fallen lassen, nur um die Kontroverse zu vermeiden."

Shankar sieht die Entscheidung als einen Fehler. Hank Azaria, der Schauspieler, der Apu spricht, hat zuvor gesagt, dass er bereit sei, "nach der Kritik über den Charakter" zurückzutreten.

Im vergangenen Jahr moderierte der Komiker Hari Kondabolu die Dokumentation "The Problem With Apu", in der er Figuren aus dem Showgeschäft interviewte, darunter Aziz Ansari, Whoopi Goldberg und Kal Penn, um die Problematik des Ladenbesitzers zu untersuchen.

Im April wurde die Episode "No Good Read Goes Unpunished" ausgestrahlt, in der die Frage von Apus Darstellung offensiv angegangen wurde, indem Marge und Lisa die Darstellung des Charakters diskutierten.

Lisa Simpson sagt: "Etwas, das vor Jahrzehnten begann und applaudiert und harmlos war, ist jetzt politisch inkorrekt. Was kannst du tun?"

Laut "IndieWire" plant Shankar nun, die Apu-Geschichte als Kurzfilm für seine "Bootleg Universe"-Reihe zu produzieren.

  • Gefällt mir