SLM beschließt weitere Förderungen

16.08.2017, 06:29 Uhr, jrk

Auf der Sitzung des Medienrates der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) wurde am Montag unter anderem neben der Zulassungsverlängerung von lokalen TV-Sendern auch die zusätzliche Förderung des nichtkommerziellen Hörfunk in Sachsen in 2017 mit rund 90.000 Euro beschlossen.


Der Medienrat der SLM in hat in seiner Sitzung am 14.08.2017 zusätzliche Fördermittel für drei in Sachsen lizenzierte nichtkommerzielle Hörfunkveranstalter bewilligt. Die SLM bewilligt demnach rund 90.000 Fördermittel für den Radio-Verein Leipzig e.V. (Radio Blau), den Radio-Initiative Dresden e.V. (coloRadio) und den Radio T e.V., Chemnitz für das laufende Jahr zusätzlich. Diese sollen vornehmlich für personelle Aufwendungen, Kosten für technische Anschaffungen und geplante Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen genutzt werden.


Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird auch in diesem mit 3.000 Euro unterstützt. Zu dieser im November in Dresden stattfindenden mehrtägigen Multimediawettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre können multimediale Produkte wie Apps, Games, Blogs oder Websites eingereicht werden. Die Besten werden in verschiedenen Alters- und Sonderpreiskategorien abschließend prämiert. 
 
In der Sitzung wurden die Zulassungen zur Veranstaltung regionaler Informationsprogramme um weitere acht Jahre für drei private Lokal-TV-Veranstalter in Sachsen verlängert. "Dresden Fernsehen" kann man im digitalen Kabelnetz der KabelDeutschland GmbH im Großraum Dresden sehen. Das Programm "kanal 8 – dresden" ist via DVB-T auf dem Fernsehkanal 59 in Dresden (ab November 2017 Kanal 37) empfangbar. "tvM Meissen" wird an ca. 150.000 angeschlossene Haushalten im digitalisierten Kabelnetz der Vodafone Kabel Deutschland GmbH im Großraum Dresden verbreitet.

  • Gefällt mir