Sächsische Medienhüter beraten Zielsetzungen für 2011

15.12.2010, 17:23 Uhr, mw

Der Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt hat auf seiner Sitzung am Dienstag die Weichen für die Arbeit im nächsten Jahr gestellt. Dabei ging es unter anderem um die Unterstützung der Digitalisierung.


Wie die SLM am Dienstag mitteilte, wurden auf der Sitzung vier Tagesordnungspunkte abgehandelt. Die SLM will in den nächsten Jahren den Umstieg auf digitale Verbreitung von privaten Lokal- und Regionalveranstaltern unterstützen. Dafür wurden weitere Fördergelder in Höhe von 133 000 Euro aus einem noch bis zum 31. Dezember 2010 laufenden, dreijährigen Förderprogramm an acht lokale Veranstalter in Sachsen ausgeschüttet.


Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien verabschiedete weiterhin den Haushaltsplan 2011. Der SLM-Haushalt hat einen Gesamtumfang von rund 6,8 Millionen Euro. Etwa 52 Prozent der veranschlagten Aufwendungen (etwa 3,5 Millionen Euro) sind für Fördermaßnahmen der SLM bestimmt: Der Schwerpunkt des Etats liegt auch im Jahr 2011 auf dem Betrieb der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK). Die SAEK-Förderwerk GmbH erhält von der SLM rund 1,5 Millionen Euro.


Für die Förderung der technischen Infrastruktur, beispielsweise der Einführung von Hybrid-TV-Angeboten beim Lokalfernsehen, der Durchführung von DAB-Plus-Versuchsprojekten sowie weiterer Forschungs- und Erprobungsprojekte im rundfunktechnischen Bereich, stehen rund 600 000 Euro zur Verfügung. Zum siebten Mal in Folge wird die SLM Mittel für die ergänzende kulturelle Filmförderung zur Verfügung stellen. Für diesen Titel sind 125 000 Euro eingeplant.
 
Die Initiatoren des "Internationalen Short Film Festivals 2011" - der Verein Filminitiative Dresden e.V. - erhält von der SLM für den Hauptpreis in der Kategorie "Goldener Reiter - Kurzspielfilm" ein Preisgeld in höhe von 7 750 Euro. Das "Filmfest Dresden" findet im kommenden Jahr zum 23. Mal statt und ist ein fester Bestandteil der internationalen Kurzfilmlandschaft. Außerdem fördert die Sächsische Landesmedienanstalt das Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum, Schlingel, in Chemnitz und das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, DOK Leipzig.

  • Gefällt mir