Samsung: 21 Prozent mehr Umsatz im zweiten Quartal

30.07.2012, 13:22 Uhr, fm

Der koreanische Elektronikhersteller befindet sich auf der Erfolgsstraße, denn Samsung konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent steigern. Nicht zuletzt an diesem Ergebnis beteiligt sind die von Analysten auf über 50 Millionen geschätzten Smartphoneverkäufe.


Wie aus den am Freitag von Samsung veröffentlichten Geschäftszahlen hervorgeht, konnte der koreanische Elektronikhersteller das zweite Quartal mit einem Rekordgewinn abschließen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten die Koreaner ihren Umsatz um 21 Prozent auf 47,6 Billionen Won (rund 34 Milliarden Euro) steigern. Der Überschuss wurde mit 5,19 Billionen Won (rund 3,7 Milliarden Euro) ausgewiesen, was im Jahresvergleich einer Steigerung um 48 Prozent entspricht. Konzernweit kletterte der Gewinn um 79 Prozent auf 6,72 Billionen Won (rund 4,8 Milliarden Euro).


Der Löwenanteil des Umsatzes wird wohl von der Telekommunikationssparte des koreanischen Unternehmens bestritten. Samsung gibt zwar selbst keine genauen Verkaufszahlen an, doch Analysten schätzen, dass Samsung im zweiten Quartal über 50 Millionen Smartphones verkaufen konnte.

Damit haben die Koreaner gut doppelt so viele Geräte absetzen können wie die kalifornische Konkurrenz von Apple, die 26 Millionen iPhones für das zweite Quartal ausweisen konnten. Die Beteiligung der Kommunikationssparte am Umsatz des zweiten Quartals bezifferte Samsung auf 43 Prozent, beim operativen Gewinn waren es 63 Prozent.

  • Flattr digitalfernsehen.de