Sat.1 dreht wieder am Programmkarussell: Zwei Formate abgesetzt

19.10.2012, 09:18 Uhr, fm

Wo die Quote nicht stimmt, da fallen Späne: Nachdem bereits in den vergangenen Monaten immer wieder neue Formate ins Programm von Sat.1 geholt und nach kurzer Zeit wieder rausgeworfen wurden, setzt der Sender nun bei zwei weiteren Sendungen die Schere an.


Umbaumaßnahmen im Programm des Privatsenders sind mittlerweile wahrlich keine Seltenheit mehr. Sendungen, die die Quotenerwartungen nicht erfüllen, werden entweder ins Nachtprogramm verbannt oder gleich abgesetzt und durch neue Ideen ersetzt, die die Talfahrt beenden sollen. Vor nicht einmal sechs Monaten gingen bei Sat.1 die US-Serie "Harry's Law" und das neue Magazin "Push" an den Start - scheinbar vergeblich. Denn wie das Internetportal "Serienjunkies" am Donnerstag berichtete, hat der Privatsender die Anwaltsserie kurzerhand aus dem Programm gestrichen.


Bereits seit dem gestrigen Donnerstag (18. Oktober) ist die Serie nicht mehr bei Sat.1 zu sehen, auf dem Programmplatz von "Harry's Law" laufen fortan alte "NCSI"-Folgen. Erst Anfang Juli hatte die US-Serie ihren Einstand bei Sat.1 gefeiert, sogar mit einer ordentlichen Quote, doch im Laufe der Wochen nahm das Zuschauerinteresse immer weiter ab. Nun hat Sat.1 den Schlussstrich gezogen.
 
Vorbei ist aber auch die Zeit Boulevardmagazins "Push", dass Ende Mai ins Programm genommen und von Annika Kipp moderiert wurde. Auch in diesem Fall war die mangelnde Zuschauerresonanz der ausschlaggebende Grund für die Absetzung des Formats: In der werberelevanten Zielgruppe erreichte "Push" lediglich sechs Prozent - zu wenig für den Sender. Ab kommender Woche wird "K 11 - Kommissare im Einsatz" werktags um 19.30 Uhr zu sehen sein.

  • Gefällt mir