Sat>IP: Neue Möglichkeiten des Satellitenempfangs

30.11.2016, 20:02 Uhr, red

Neben des Satellitendirektempfangs bietet sich mit Sat>IP eine weitere Möglichkeit. Damit lässt sich das Sat-Signal einfach in alle Räume des Hauses oder der Wohnung verteilen.


TV-Empfang über Satellit bietet noch immer zahlreiche Vorteile - Bedingung ist selbstverständlich die Möglichkeit, eine Satellitenschüssel überhaupt am Haus oder in der Wohnung zu installieren. Kompliziert wurde es jedoch seit jeher, dieses Signal auch in alle Räume des Hauses bzw. an alle Empfangsgeräte zu senden. Neuerdings hat man jedoch eine alternative Möglichkeit, Satellitenfernsehen zu empfangen. Daraus ergeben sich indirekt weitere Vorteile.


Vereinfachung des Empfangs
 
Klassische Satellitenanlagen senden das TV-Signal relativ umständlich mittels Koaxialkabel zum Receiver. Mit Sat over IP (Sat>IP) wird es möglich, den TV-Empfang über das Heimnetzwerk zu ermöglichen. Aufwendige Verkabelungen durch das Haus bzw. in verschiedene Räume entfallen dabei, auch über WLAN ist ein Satellitenempfang dadurch möglich.
 
Wie funktioniert Sat>IP?
 
Kern dieser Technik ist ein sogenannter Sat-IP-Converter, welcher die Satellitensignale in die IP-Welt übersetzt. Dieser Converter wird in der Nähe der Sat-Schüssel installiert, mit dem Router verbunden und versorgt somit alle Endgeräte über das bereits bestehende Heimnetzwerk. Zwar gibt es die Technik an sich schon seit 2012, sie steht jedoch noch am Anfang und wird definitiv noch mehr Nutzer finden.
 
Welche Vorteile ergeben sich?
 
Durch einen Sat-IP-Converter wird es möglich, die Signale in jedem Raum des Hauses sowie auch auf mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet und Co.) zu empfangen. Bislang war es notwendig, jedes Empfangsgerät via Koaxialkabel und Receiver mit der Satellitenschüssel zu verbinden, was teilweise äußerst umständlich umzusetzen war. Gerade die nachträgliche Installation von Anschlüssen in Räumen war durchaus aufwendig. Mit Sat over IP entfällt diese Kabelbindung - also kein Bohren und kein Kabelsalat.
 
Vorteile:

  • Satelliten Empfang auf jedem Gerät
  • Empfang auch ohne Sat-Anschluss in entsprechenden Räumen
  • Empfang in HD- oder auch 4K-Qualität
  • Einmalige Anschaffungskosten ohne jegliche Vertragsbindung

 
Warum Satellitenfernsehen?
 
In Zeiten von Internetfernsehen stellt sich manch einer die Frage, warum auf Sat over IP umsteigen? Die Frage kann aber einfach beantwortet werden: Zum einen entstehen  keine monatlichen Folgekosten, wie es sie sowohl beim Internetfernsehen als auch dem Kabelfernsehen gibt. Zum anderen hat man durch Satellitenfernsehen die Möglichkeit, mehr Programme zu empfangen als bei anderen Varianten, die Programmvielfalt ist wesentlich größer als beispielsweise beim Kabelfernsehen. Sämtliche zur Verfügung stehende Sender können somit also kostenlos empfangen werden. Moderne Flachbildfernseher haben meist ohnehin einen eingebauten Receiver für Satellitensignale. Weiterhin ist die Bildqualität besser als bei Kabelfernsehen.
 
Fazit
 
Durch Sat over IP entfallen also aufwendige Verkabelungen, somit wird der Satellitenempfang auch für Personen möglich, die vorher aus eben diesem Grund darauf verzichtet haben. Wer TV-Empfang unkompliziert im ganzen Haus in Anspruch nehmen möchte und dabei auf monatliche Kosten verzichten will, für den bietet sich diese Technik definitiv an.

  • Gefällt mir