Scheidungsstreit zwischen Jolie und Pitt hält an

08.08.2018, 08:12 Uhr, dpa/tk

Das Scheidungsdrama von Angelina Jolie und Brad Pitt hält an. Diesmal geht es um den Unterhalt für die Kinder.


Der Scheidungsstreit zwischen den Schauspielern Angelina Jolie (43, "Maleficent - Die dunkle Fee") und Brad Pitt (54, "Allied – Vertraute Fremde") geht offenbar weiter. Nach einem Bericht des US-Senders NBC soll Jolie ihrem ehemaligen Partner in einem Gerichtsantrag vorwerfen, dass er seit der Trennung keine "bedeutsamen" Unterhaltsgelder für die gemeinsamen Kinder bezahlt habe. NBC zitierte demnach aus einem Schreiben von Jolies Anwältin Samantha Bley DeJean an ein Gericht in Los Angeles.


Jolie hatte 2016 die Scheidung von Pitt eingereicht. Sie forderte das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und die drei adoptierten Kinder im Alter zwischen 10 und 17 Jahren.
 
Im Juni war Jolie von einem Gericht angewiesen worden, Pitt engeren Kontakt zu den Kindern zu ermöglichen. Ansonsten könne sie das vorrangige Sorgerecht verlieren, hieß es damals in einem Gerichtsbeschluss.

  • Gefällt mir