Schickel: "Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert"

23.09.2016, 13:34 Uhr, th

Als erste Veranstaltung ihrer Art startete die Kommunale Wohnungsgesellschaften Konferenz KOWOK im September im exklusiven Ambiente des Capital Club Berlin.


Im sogenannten Boardroom des Capital Club Berlin begrüßte Gastgeber Dietmar Schickel die Teilnehmer und stellte Moderatorin Hiltrud Sprungala vor. Mit launigen Worten leitete diese zum ersten Konferenzpunkt und damit zu den Anwälten Dr. Christoph Enaux und Dr. Dieter Neumann von der Kanzlei Greenberg Traurig über. Sie machten den Anfang mit dem Thema "Das neue Vergaberecht 2016 – Bedeutung und Auswirkungen für kommunale Wohnungsunternehmen". Die lebhafte Diskussion nach dem Vortrag machte deutlich, wie wichtig die Einhaltung dieser Vergaberichtlinie in Zukunft sein wird.


Weiterer Redner war Dr. Reiner Klingholz, Vorstand des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Er hielt einen Vortrag zum Thema "Deutschlands demographische Entwicklung im Zeichen von Migration und Alterung".
 
Den letzten Vortrag des Tages hielt Dietmar Schickel, Gastgeber und Gründer von DSC Consulting. Er sprach zum Thema "Wohnen 4.0 – Herausforderungen der Digitalisierung" und gab einen Überblick über die verschiedenen Entwicklungsstufen der industriellen Revolution. Mit Industrie 4.0 definierte er die allgemeine Digitalisierung und im speziellen die Chancen und Risiken, die mit dieser Entwicklung einhergehen. Insbesondere für Wohnungsunternehmen prognostizierte er eine Verbesserung der Mieterbindung sowie neue Wertschöpfungspotenziale durch digitale Services, vorausgesetzt sie werden konsequent realisiert. Bei den drei Geschäftsfeldern Smart Home, Energieversorgung und Telekommunikation zeigte er verschiedene Beispiele aus der Praxis, die den digitalen Veränderungsprozess in Organisation und Verwaltung erheblich beeinflussen. Sein Credo - frei nach Steve Jobs: "Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert."
 
Die Veranstaltung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Bundesinitiative Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation. Positive Resonanz kam direkt von den Teilnehmern, die die Veranstaltung nach eigenen Angaben als gelungen und höchst informativ bewerteten. Weitere Veranstaltungen dieser Art seien in Planung, war bereits am Rande der Konferenz zu erfahren.

  • Gefällt mir