Serienpreis soll zweites Zugpferd in Cannes werden

08.09.2017, 11:45 Uhr, dpa/bey

Unter Filmemachern und Kritikern sind die Filmfestspiele in Cannes schon seit je her einer der, wenn nicht der wichtigste Preis. Nun will man das Gleiche für Serien etablieren und nebenbei den amerikanischen "Emmys" den Rang ablaufen.


Das Filmfest ist Cannes weltbekannt. Nun soll in der südfranzösischen Stadt auch ein Festival für Serien, die Stars und Sternchen der Branche anlocken. Es wird "CANNESERIES" heißen und zum ersten Mal vom 4. bis 11. April 2018 stattfinden, wie die Organisatoren kürzlich mitteilten.


Im selben Zeitraum werden sich auch Branchenexperten bei der TV-Fachmesse MIPTV in Cannes treffen. Diese Veranstaltung ist im Gegensatz zu dem neuen Preis jedoch schon etabliert. Der künstlerische Direktor Albin Lewi wird den Serien-Wettbewerb auswählen und auch die internationale Jury zusammenstellen. "CANNESERIES soll das weltweit wichtigste Event für Serien werden", erklärte Fleur Pellerin, der Präsident des Festivals.

Bei TV-Serien haben im Moment noch die jährlich in den Vereinigten Staaten verliehenen "Emmys" den höchsten Stellenwert. Dies gilt es für Cannes zu ändern. Ein hochtrabender Plan in Anbetracht der fehlenden Historie in Bezug auf Serien - jedoch allein mit dem Standortvorteil Cannes lässt sich von Beginn an sicherlich einiges an Renommee aufholen.

  • Gefällt mir