Servus TV mit Sportlegenden und "50 Jahre Bundesliga"

09.08.2013, 17:05 Uhr, fm

Bei Servus TV geht es am Montag wieder sportlich zu. Im Sport-Talk aus Hangar-7 stehen diesmal Sportlegenden wie Boris Becker und Franz Klammer Rede und Antwort. Im Anschluss zeigt der Sender neue Episoden der Doku-Reihe "50 Jahre Bundesliga".


Nachdem in der vergangenen Woche die Formel 1 bei "Sport und Talk aus dem Hangar-7" auf Servus TV in Mittelpunk stand, bittet das Format nun zum Legenden-Talk. Moderator Rudi Brückner empfängt dabei am Montag (12. August) ab 21.15 Uhr mit Boris Becker, Jens Lehmann, Franz Klammer und Stefan Bloecher vier Größen des Sports als Gäste, um mit ihnen über verschiedene Sportlegenden zu sprechen.


Im Anschluss dreht sich dann wieder alles um das Runde Leder. Denn dann zeigt Servus TV die zweite und dritte Folge der Dokureihe "50 Jahre Bundesliga", die anlässlich des großen Jubiläums von den großen Helden, Duellen und eben auch Legenden der obersten deutschen Ligen erzählt. Dabei sollen bisher unveröffentlichte Interviews mit den Fußballern einen Einblick auf ihr heutiges Leben geben und auch diverse Hintergründe ans Licht bringen. Mit dabei sind unter anderem Mit dabei: Sepp Maier, Rainer Bonhof, Klaus Fischer, Günter Netzer, Uli Hoeneß, Udo Lattek, Horst Hrubesch, Ernst Happel, Günter Netzer, Otto Rehhagel, Rudi Völler, Lothar Matthäus, Volker Finke oder auch Michael Ballack.
 
Ab 22.45 Uhr nimmt der österreichische Privatsender seine Zuschauer wieder mit in die Vergangenheit der Bundesliga. Dabei blickt die Doku-Reihe zunächst auf die goldenen Zeiten der 70er Jahre, ehe sich die zweite Folge den 80er Jahren und dem Nord-Süd-Gipfel widmet.
 
Servus TV kann in Österreich, Deutschland und der Schweiz via DVB-T, TV-Kabel, Satellit und IPTV in Standardauflösung oder HDTV frei empfangen werden. Über Satellit ist Servus TV hochauflösend auf Astra 19,2 Grad Ost, Frequenz 11,303 GHz horizontal (SR 2200, FEC 2/3, Modulation DVB-S2, 8PSK) zu empfangen.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir