Sexysat auf neuer Frequenz über Astra 19,2 Grad Ost

24.07.2013, 16:11 Uhr, ps

Der Erotikkanal Sexysat sendet über Astra 19,2 Grad Ost ab sofort auf einer neuen Frequenz. Derzeit werden neuer und alter Sendeplatz noch parallel bedient.


Der Free-TV-Erotikkanal Sexysat ist ab sofort über Astra 19,2 Grad Ost auf einer neuen Frequenz zu empfangen. Der Sender wurde auf der Frequenz 11 068 MHz vertikal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6) aufgeschaltet. Bislang war Sexysat auf der Frequenz 12 633 horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur 5/6) zu empfangen.


Derzeit wird der Kanal weiterhin parallel auf der alten Frequenz ausgestrahlt. Wie lange der Simulcast-Betrieb des Senders aufrecht erhalten wird, ist unklar. Bereits seit Wochen hatte eine Ankündigung auf dem alten Sendeplatz einen Umzug auf den neuen Transponder angekündigt, weshalb wohl zumindest mittelfristig mit einer Abschaltung der alten Version zu rechnen ist.
 
Geändert hat sich auf dem neuen Sendeplatz die Bildqualität - zumindest messtechnisch. Liegt die Auflösung über 12 633 MHz horizontal bei 352x288p, so ist Sie auf 11 068 MHz vertikal mit 544x576i angegeben. Aufgrund der unveränderten Bitrate fällt dieser Unterschied allerdings bislang nicht auf.
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS verfügbar ist.

  • Flattr digitalfernsehen.de