Showspezialist Boris Henn kehrt zu RTL zurück - "DSDS" und Co.

06.02.2012, 16:25 Uhr, su

RTL holt den erfahrenen Fernsehmacher Boris Henn zurück zum Kölner Privatsender. Als Executive Producer verstärkt der 44-Jährige ab sofort das Team von Unterhaltungschef Tom Sänger.

suchen
Wieder bei RTL: Boris Henn arbeitet ab sofort als Executive Producer für den Kölner Sender
Bild: Boris Henn/Immo Fuchs


Zuschauer kennen Boris Henn vor allem als ehemaligen Moderator des Boulevard-Magazins "Explosiv", für das er auch als Chef vom Dienst tätig war. Im Sommer 1999 machte sich Henn als TV-Produzent, Berater und Moderator mit seiner Produktionsfirma Henn-TV selbstständig. Als freiberuflicher TV-Produzent und Autor war er mit ihr unter anderem maßgeblich an der Entwicklung von TV-Formaten für das Internet beteiligt.
 
Für Hans Meisers Produktionsfirma CreaTV in Hürth entwickelte und verantwortete der 44-Jährige unter anderem Formate wie "Simply Relax" (Vox), "Living At Home mit Nina Ruge" (3Sat/ZDF) und "Mein Garten" (RTL). Der Branchendienst "Kress" berichtete am Montag von Henns bevorstehender Rückkehr zur RTL Group. Eine offizielle Pressemitteilung zur Personalie wurde bislang nicht verbreitet. Damit ist auch der Termin seines Amtsantritts zunächst offen.


Bis Ende 2010 war Henn darüber hinaus für Günther Jauchs Firma i&u TV in Köln tätig. Er entwickelte und leitete dabei die Sendungen "V – Die Verbrauchershow" mit Marco Schreyl und "Einspruch - die Show der Rechtsirrtümer" mit Andrea Kiewel (beide RTL). Außerdem war er als Chef vom Dienst für das RTL-Magazin "Stern TV" sowie Executive Producer für "Natürlich Steffens" (ZDF) im Einsatz.
 
Auch sonst blieb er dem Kölner Privatsender in den 13 Jahren seiner Abwesenheit stets eng verbunden. Seit 2002 lehrt Henn als Dozent an der RTL-Journalistenschule für TV und Multimedia in Köln und an der Akademie für Publizistik in Hamburg. Fortan soll er unter anderem die derzeit quotentechnisch etwas hinter den Erwartungen zurückbleibende Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" wieder auf Vordermann bringen.

  • Gefällt mir