Sky HD Fan Zone: So läuft der interaktive Sender in der Praxis

11.08.2013, 08:32 Uhr, hjv/fp

Pünktlich zur ersten Samstags-Konferenz der neuen Bundesliga-Saison ist auch der interaktive Fußball-Sender Sky HD Fan Zone gestartet. Welchen Eindruck das neue Sky-Programm gemacht hat und warum es noch keine Konferenz 2.0 gibt, haben wir im Artikel zusammengefasst.

Mit der Sky HD Fan Zone wurden am Samstag fünf Spiele gleichzeitig übertragen. Der gelbe Rahmen markiert die aktuelle angwählte Begegnung.
Bild: Screenshot Sky HD Fan Zone

Am Donnerstag wurde der neue Sender Sky HD Fan Zone wie angekündigt über Satellit und bei mehreren lokalen Kabelanbietern aufgeschaltet. Nachdem am Freitag bereits eine erste Testsendung zu den Spielen der zweiten Bundesliga über den Kanal lief, ist der interaktive Fußball-Sender am Samstagnachmittag auch offiziell On Air gegangen. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht und auch unsere Leser gefragt, was sie vom neuen Programm halten.
 
Sky HD Fan Zone ermöglicht es den Zuschauern, bis zu sechs Spiele parallel zu sehen und frei von Spiel zu Spiel zu wechseln. Am Samstag wurden dabei die fünf anstehenden Nachmittagsspiele aus der ersten Bundesliga gezeigt. Technisch klappte dabei alles Einwandfrei: Wenn man mit dem gelben Auswahlfeld auf eines der angezeigten Spiele wechselte, ändert sich wie angekündigt sofort der Ton. Bei Betätigen der "OK"-Taste wechselt man den Kanal zum Vollbild. Die Sky HD Fan Zone ist damit quasi die eigene Konferenz. Man sieht alles und hat den Ton nach Wunsch. Die Konferenz erfährt so ihr Upgrade auf Version 1.5 - Was noch zur Version 2.0 fehlt, haben unsere Leser herausgefunden.

Auf Nachfrage auf der Facebook-Seite von DIGITALFERNSEHEN.de gaben viele der Leser an, den neuen Fußball-Sender zumindest getestet zu haben. Die Notwendigkeit für die parallele Wiedergabe mehrere Spiele auf einem Bildschirm scheint dabei vor allem eines zu sein: Eine Sache des Geschmacks. Während eine Gruppe von Zuschauern die Sky HD Fan Zone für überflüssig hält, halten andere das Angebot wiederum für eine durchaus gute Ergänzung zu den bisherigen Bundesliga-Übertragungen und eine "gute Alternative zur Konferenz", wie es beispielsweise der Facebook-Nutzer Carsten Tornow nennt.
 
Viele unsere Leser, die den neuen Kanal bereits getestet haben, scheinen sich generell in einem Punkt einig zu sein. "Ich finds Klasse, nur sollte man die Begegnung im größeren Bild frei wählen können", schrieb beispielsweise der Facebook-Nutzer Daniel Stoll und hinterfragt damit die starren Programmvorgaben der Redaktion von Sky HD Fan Zone bei der Auswahl der Partie im größeren der Spiel-Fenster. Michael Zimi Zimmerer pflichtet ihm bei: "Frei wählbare Begegnung wäre toll. Könnte man auch z.B. bei dem Spiel, in dem ein Tor fällt oder ein Elfmeter ansteht, einen kurz aufblinkenden Rahmen einbringen??? Wäre sozusagen dann die Konferenz 2.0", gibt er als konstruktive Kritik am interaktiven Sender zu Protokoll.
 
Weitere unserer Leser sich verärgert darüber, den interaktiven Sender bei den großen Kabelnetzbetreibern noch nicht ausprobieren zu können. Die Sky HD Fan Zone war zu Beginn am ersten Spieltag der 51. Bundesligasaison nur über Satellit und in den lokalen Kabelnetzen von NetCologne, KMS und S+K Halle zu empfangen. Zudem machten unsere Leser uns darauf aufmerksam, dass der Sender am Freitag auch beim Netzbetreiber Wilhelm.tel aufgeschaltet wurde. Auf Nachfrage beim Kundenservice erklärte uns Sky Deutschland jedoch, dass diese Aufschaltung nicht stattgefunden habe und es derzeit keine Informationen zu derartigen Plänen gebe. Wann weitere Kabelnetze und die Verbreitung über IPTV folgen werden, scheint derzeit noch nicht absehbar zu sein.
 
Alle Infos zur Sky HD Fan Zone und den weiteren Plänen zum Sender finden Sie hier.
  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


  • Spannende Hintergrundthemen
Gut vernetzt im ganzen Haus
Digital-TV
Der Computer im Arbeitszimmer, das Notebook im Garten und die hybride Set-Top-Box im Wohnzimmer: Heutzutage will man am besten überall mit dem Internet verbunden sein. Doch bei vielen gibt es nur einen Internetzugang im Haus. Hier steht man vor der Aufgabe, sich ein eigenes kleines Netzwerk aufzubauen. Das hört sich komplizierter an, als es ist.... mehr... 
Großbildträume - Wichtige Beamer-Technologien
Heimkino
Flachbildfernseher halten nicht nur in immer mehr Wohnzimmern Einzug, sondern bevölkern zunehmend erfolgreich Heimkinos. Doch Bilddiagonalen über 60 Zoll sind mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden und von kinoähnlichen Bildgrößen ist man dennoch weit entfernt. Projektoren bieten nach wie vor das einzig wahre Kinoerlebnis – wir... mehr... 
Unicable: Satellitenempfang auf alten Leitungen
Digital-TV
Satellitenempfang ist flexibel und bietet eine größere Programmvielfalt als ein Kabelanschluss. Doch bei der Umrüstung auf Sat-Empfang ist die bisherige Verteilstruktur hinderlich. Hier springt Unicable in die Bresche. Wir stellen vor, was dabei genau geschieht und worauf Sie achten müssen. mehr... 
Largo Winch 2 - Die Burma Verschwörung
Entertainment
Sehr reich, aber kein Krösus, sexy, aber kein Frauenheld, smart, aber mit einem manchmal sympathisch-hilflosen Gesichtsausdruck, cool, aber herzerwärmend - der französische Comic- und Romanheld hat es nun zum zweiten Mal auf die Kinoleinwand geschafft. Und er weiß zu überzeugen. mehr... 
Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
Digitalfernsehen.de bei Youtube
Finden Sie uns auf Facebook
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...