Sky Sport News wechselt ins Free-TV

13.07.2016, 09:32 Uhr, fs

Der deutsche Pay-TV-Anbieter Sky geht noch in diesem Jahr neue Wege und bringt seinen Nachrichtensender Sky Sport News ins Free-TV. Damit können das Programm künftig auch Zuschauer ohne Sky-Abo verfolgen.


Sportnachrichten rund um die Uhr, das bietet Sky Sport News schon seit einigen Jahren in seinem Programm an - allerdings nur im Bezahlfernsehen. Denn der Kanal gehört zu den Aushängeschildern des deutschen Pay-TV-Anbieter Sky, der sein TV-Angebot nur gegen ein monatliches Entgelt zur Verfügung stellt. Nun will der Konzern aus Unterföhring Sky Sport News aber offenbar einem größeren Publikum zugänglich machen. Denn wie Sky-Chef Carsten Schmidt am Mittwoch der dpa verriet, wechselt der Sport-Nachrichtensender ins Free-TV.


Bis es soweit ist, müssen sich Interessenten allerdings noch ein wenig gedulden, denn Sky hat sich diesen Schritt fürs Jahresende vorgenommen. Ab Anfang Dezember soll Sky Sport News dann frei empfangbar sein. Damit können das Programm künftig auch Sport-Fans ohne Pay-TV-Abo empfangen und so das aktuelle Geschehen in der Welt des Sports verfolgen.
 
Einen generellen Umschwung will das Unternehmen damit aber nicht einläuten, wie Schmidt klarstellte. "Pay bleibt unser Kerngeschäft", so der Sky-Chef. Es werde keine große Free-TV-Offensive geben. Mit dem Wechsel von Sky Sport News schafft sich der Pay-TV-Anbieter allerdings ein gut leuchtendes Werbebild, was quasi rund um die Uhr vor allem auf das für Sky so wichtige Sportangebot hinweist und dessen Qualität betont.
 
So werde der Start des Senders im freiempfangabren Fernsehen aus dem Stand eine Marktabdeckung von mindestens 85 Prozent haben, fuhr er fort. Damit erreicht Sky auf einen Schlag Millionen potentielle Neukunden, die sich fernab der regulären Werbung erst einmal selbst ein Bild von Sky machen können.
 
Zudem erhofft sich das Unternehmen durch den Schritt auch zusätzliche Einnahmen. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Sender im Free-TV eine bessere Kapitalisierung als im Pay-TV erreichen können. Basis dafür wird eine deutliche Reichweitensteigerung sein", so Schmidt. Mit dem Kauf der Bundesliga-Rechte, die mit 876 Millionen Euro pro Jahr durchaus üppig ausfallen und refinanziert werden wollen, habe der Schritt aber nichts zu tun. Die Entscheidung, Sky Sport News ins Free-TV zu bringen, sei bereits vorher gefallen, betonte Schmidt.
 
Update (13. Juli, 10.00 Uhr):

Wie Sky soeben auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN mitteilte, soll Sky Sport News ab Dezember über alle Verbreitungswege frei empfangbar zur Verfügung stehen. Dafür führt der Konzern bereits Verhandlungen mit den entsprechenden Vertragspartnern und auch mit den Lizenzgebern seien noch einige Fragen zu klären, ehe man den Schritt wirklich gehen kann. Daran schließt sich auch die Frage an, in welcher Bildqualität Sky Sport News ins Free-TV einzieht. Wie Sky gegenüber der Redaktion erklärte, wird der Sender direkt zum Start in HD zur Verfügung stehen. 

  • Gefällt mir