Sky feiert Umzug von Sky Sport News ins Free-TV

01.12.2016, 16:44 Uhr, kw

Mit einem großen Festakt zelebrierte Sky das fünfjährige Sendejubiläum von Sky Sport News, das am Donnerstag den Umzug ins Free-TV antrat. Sportprominenz und die Moderatoren der ersten Stunde gehörten zu den Gratulanten.


Sky hat Sky Sport News allen Zuschauern zugänglich gemacht - genau fünf Jahre, nachdem der Sportnachrichtensender am 1. Dezember 2011 seinen Sendebetrieb aufnahm. Für die Zuschauer ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, aber auch für das Unterföhringer Unternehmen Anlass zur Freude.


Fünf Jahre Sendebetrieb feierte Sky zusammen mit zahlreicher Prominenz, darunter Ex-Fußball-Nationalspieler Rudi Völler und Heiner Brand, dem ehemaligen Handball-Nationaltrainer. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gab sich die Ehre. Zudem ließen es sich die Moderatoren der ersten Stunde nicht nehmen, dem Sender zu seinem Jubiläum zu gratulieren, auch Kate Abdo, die 2014 zum britischen Sky Sport News wechselte, war anwesend.
 
Auch als frei empfangbarer Fernsehkanal wird Sky Sport News über alle Empfangswege verbreitet. Zum Sendestart erreicht der Sportnachrichtensender eine technische Reichweite von 85 Prozent. Carsten Schmidt, CEO von Sky Deutschland, erklärte am Donnerstag in Unterföhring, dass der Kanal ab heute 36 Millionen Haushalte erreichen kann. Bisher gibt es im frei empfangbaren Fernsehen keinen Sender, der wie Sky Sport News 24 Stunden aus der Welt des Sports berichtet. Diese Lücke will Sky mit dem Umzug des Sportnachrichtensenders ins Free-TV füllen, wie der Sky-Chef erklärte.
 
"Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir vor fünf Jahren an gleicher Stelle den Sendestart von Sky Sport News HD gefeiert haben", erinnert sich Sky-Sportchef Roman Steuer. "Unser gemeinsames Baby hat sich seitdem prächtig entwickelt und ist nun bereit für den nächsten Schritt." Die Verbreitung des Sportnachrichtensenders im frei empfangbaren Fernsehen sieht Steuer als Meilenstein an sowie als Auftakt einer neuen Ära. "Wir sind überzeugt davon, dass sich der Sender auch über den Kreis der Sky Kunden hinaus großer Beliebtheit erfreuen wird", so der Sportchef des Bezahlsenders.

Bild: © Auerbach Verlag
  • Gefällt mir