[Update] Sky ab 17.11. über CI Plus von Kabel Deutschland

11.11.2010, 11:12 Uhr, ar

Am Rande ihrer Bilanzpressekonferenz hat die Pay-TV-Plattform Sky am Donnerstagmorgen eine Kooperation mit dem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KD) im Bereich CI-Plus angekündigt.


Mit dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber sei eine Vereinbarung bezüglich des Empfangs der Programme von Sky auch über das CI-Plus-Modul der KD erzielt worden, hieß es in einer am Vormittag verbreiteten Mitteilung. Der Platzhirsch im deutschen Kabelgeschäft versorgt in 13 Bundesländern rund neun Millionen Haushalte.

Für die Kunden kommt dies einer großen Erleichterung gleich. So mussten Besitzer des von KD vermarkteten HD-Festplatten-Receivers von Sagemcom für den Sky-Empfang oft auf eine zweite Set-Top-Box ausweichen. Grund war, dass das Unternehmen aus "lizenztechnischen Gründen" die Freischaltung von Sky-Sendern auf den CI-Plus-kompatiblen G09-Smartcards für das Verschlüsselungssystem Nagravision verweigerte.
 
Das gleiche Problem betraf Kunden, die das von Kabel Deutschland vertriebene CI-Plus-Modul in aktuellen Flachbildfernsehern mit entsprechendem Einschub einsetzten. Umgekehrt wurde auch die Freischaltung abonnierter Kabel-Deutschland-Sender auf von Sky ausgegebenen G02-Smartcards von der Hotline in der Regel abgelehnt. Beide Unternehmen hatten in der Vergangenheit immer wieder betont, sich im Interesse ihrer Abonnenten um eine zeitnahe Lösung zu bemühen.


Die Vereinbarung greift laut Sky ab dem kommenden Mittwoch (17. November).  Marcello Maggioni, Senior Vice President Customer Group von Sky Deutschland, sagte, die CI-Plus-Kooperation mit KD sei ein weiterer Schritt, um das besondere Fernseherlebnis von Sky auf möglichst vielen Plattformen verfügbar zu machen und zusätzliche Kundenpotenziale zu erschließen.
 
Fernsehzuschauer im Netz von Kabel Deutschland, die mit einem CI-Plus-fähigen TV-Gerät ausgestattet sind und die Sky auf diesem Weg empfangen wollen, erhalten weitere Informationen direkt bei Kabel Deutschland. Abonnenten, die bereits ein CI-Plus-Modul von KD besitzen, könnten sich "mit einem einfachen Anruf" die Sky-Programme schnell und bequem freischalten lassen. Für die Umstellung von Set-Top-Box auf CI-Plus-Modul verwies Sky die Kunden ebenfalls an Kabel Deutschland.
 
Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft plant Sky darüber hinaus die Einführung eines eigenen CI-Plus-Moduls. Das CAM, das im September angekündigt worden war, erlaubt Abonnenten den Zugang zum Angebot von Sky ohne zusätzliche Receiver, Kabel oder Fernbedienung (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Update 11.10 Uhr: Weitere Angaben aus offizieller Sky-Pressemitteilung ergänzt

  • Gefällt mir