Snap bedient sich für 100 Millionen bei Time Warner

20.06.2017, 10:04 Uhr, bey

Der Mutterkonzern des Messenger-Dienstes Snapchat kauft ein ganzes Paket an Produktionen von Time Warner. Das lässt er sich auch einiges kosten.


Zehn Serien umfasst die Lieferung, die Snap bei Time Warner bestellt. Satte 100 Millionen US-Dollar schwer ist der Deal. Darüber hinaus hat sich der Medien- und Entertainment-Konzern auch noch eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen auf Snapchat gesichert.


Je zur Hälfte verdienen Time Warner und der Mutterkonzern des Messengerdienstes an der Reklame. Angesichts der Vereinbarung der zwei Großunternehmen jubilierten die Börsianer. Der Kurs der Snap-Aktie stieg um 3 Prozent. Bei Time Warner freut man sich momentan gar über ein Allzeit-Hoch. Nicht ausschließlich, aber angeschoben auch von dem Snap-Deal, liegt Wert des Papiers nun bei über 98 US-Dollar.

Um welche Serien es sich genau handeln wird, steht noch nicht fest. Time Warner hält zwar beispielsweise die Rechte an der HBO-Serie "Game of Thrones", aber in dem Vertrag geht es vorerst ausdrücklich um Exklusiv-Entwicklungen für Snap. Bereits zuvor hatte man dort ähnliche Vereinbarungen mit der Football-Profiliga NFL oder auch dem Medienkonzern Discovery getroffen.

  • Gefällt mir