Hintergrund • So einfach installieren Sie Ihre eigene Sat-Antenne

Ost-West-Einstellung

 erstellt am 22.05.2015
 
 

Damit sich die Schüssel auf den Satelliten ausrichten lässt, sollten Sie sie zunächst am Antennenmast oder der Wandhalterung nur so fest angeschraubt haben, dass sie sich noch zu beiden Seiten, also in Richtung Ost oder West, schwenken lässt. Schwenken Sie die Antenne zunächst nach Osten und anschließend mit der bereits voreingestellten Elevation langsam nach Westen. Als grobe Orientierung, wo Astra ungefähr zu fi nden sein muss, dient die Südrichtung. Sie können sich aber auch an den Schüsseln ihrer Nachbarn orientieren. Während Sie die Schüssel schwenken, beobachten Sie die Pegelanzeigen am Bildschirm. Bereits geringe Ausschläge deuten darauf hin, dass Sie den Satelliten gefunden haben. Tasten Sie sich nun durch leichtes drehen des Spiegels nach links und rechts zum maximalen Balkenausschlag und somit der höchsten Signalstärke hin. Haben Sie sie erreicht, fixieren Sie die Schüssel, indem Sie die Muttern der Mastschellen etwas fester anziehen.

Kein Signal


Stoßen Sie auf kein Signal während der Ost-West-Drehung, kann das zwei Ursachen haben. Möglichkeit 1: Sie haben die Schüssel zu schnell geschwenkt. Der Receiver führt pro Sekunde nur rund 2,5 Signalstärkemessungen durch. Haben Sie zu schnell geschwenkt, könnten Sie die Satellitenposition zwischen zwei Messungen passiert haben. Was auch umso wahrscheinlicher ist, je weniger die voreingestellte Elevation passt. Möglichkeit 2: Die Elevationseinstellung weicht zu weit vom Sollwert ab. Verändern Sie den Elevationswinkel, indem Sie ihn geringfügig steiler einstellen und wiederholen das schwenken. Hier können mehrere Versuche, immer vorangehend eine leichte Veränderung des Elevationswinkels, erforderlich sein. Bleiben Sie erfolglos, müssen Sie die Elevation flacher stellen. Wieder ausgehend von der Voreinstellung. Spätestens jetzt sollten Sie nach einigen Versuchen erfolgreich sein. Dass freie Sicht zum Satelliten besteht, davon gehen wir einmal aus.

Elevations-Feineinstellung


Nachdem Sie mit der Ost-West-Drehung den Satelliten bereits gefunden haben, widmen Sie sich nun der Elevations-Feineinstellung. Nur so erreichen Sie die maximal mögliche Signalstärke und somit einwandfreien Empfang auch bei Schlechtwetter. Lockern Sie zunächst die Elevationsschrauben etwas, sodass Sie den Refl ektor anheben oder senken können. Versuchen Sie nun, ebenfalls wieder sehr langsam und unter Beobachtung der Balkenanzeigen, wie sich die Signalstärke verändert. Ist das Maximum erreicht, sind die Elevationsschrauben unter weiterer Beobachtung der Balkenausschläge, zu fixieren. Gut gearbeitet? Wie gut Sie gearbeitet haben, können Sie mit einem simplen Trick überprüfen. Drücken Sie dazu den Reflektor an der bereits festgeschraubten Schüssel mit der Hand etwas nach links, rechts, oben und unten. Beobachten Sie währenddessen die Signalanzeigen am Bildschirm. Verbessert sich der Signalwert bei einer dieser Auslenkungen noch etwas, ist weiteres Finetuning angesagt. Wobei sich die Richtung, in die die Antenne weiter auszurichten ist, bereits durch das sanfte "verbiegen" ergeben hat. Zuletzt: gut festschrauben Damit die Antenne dauerhaft exakt ausgerichtet bleibt, müssen Sie alle Schrauben fest anzuziehen. Sowohl die für die Elevationseinstellung, als auch die Mastschellen. Doch Achtung! Zieht man, von hinten gesehen, die rechte Mutter an, wird die Antenne etwas nach Westen geschoben. Womit sie das Signalmaximum wieder verlässt. Durch festziehen der linken Mutter wird die Antenne wieder nach Osten gezogen. Damit sie jedoch insgesamt auf ihrer eingestellten Position bleibt, drehen Sie die Muttern an der linken und rechten Seite abwechselnd mit je einer Umdrehung fest. Bei zwei rückwärtigen Schellen beginnen Sie mit einer Umdrehung links oben, und fahren rechts unten fort. Dann folgen die Muttern rechts oben und links unten. Also stets diagonal arbeiten. Endkontrolle Nun können Sie aus der Menüoberfläche aussteigen und erstmals Satellitenfernsehen genießen. Da so gut wie alle Receiver bereits vorprogrammiert sind, werden Sie nun auf Programmplatz 1 Das Erste, auf 2 das ZDF und so weiter finden.

Richtige Elevation einstellen

Sofern die Elevationsvoreinstellung bereits halbwegs passt, kann man mit einem mehr oder weniger starken Ausschlag der Balkenanzeigen rechnen
Bild: © Auerbach Verlag/Thomas Riegler

Die Informationen in diesem Artikel basieren auf sorgfältiger Recherche und geben den Sachstand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung wieder. Spätere Entwicklungen oder Updates sind aus diesem Grund unter Umständen nicht berücksichtigt. Für Hinweise auf möglicherweise überholte Informationen sind wir dankbar.
  • Gefällt mir

  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 10/2019
DIGITAL TESTED 02/2019
HDTV 05/2019
BLU-RAY MAGAZIN 07/2019
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 4/2019
AUDIO TEST 06/2019
HAUS & GARTEN TEST 05/2019
Auszeit 04/2019


 
Letzte Änderung: Freitag, 22.05.2015